1&1: Neue IPTV-Angebote nichts für Fußballfans

04.01.2018, 12:44 Uhr, rp

Bisher setzte der IPTV-Anbieter 1&1 bei seinen Fernsehangeboten auf die Dienste seines Mitbewerbers und bot Entertain-TV-Pakete der Telekom an. Diese Partnerschaft endet nun allerdings.


Wer seit Ende Dezember beim Anbieter 1&1 zusätzlich zu DSL auch ein IPTV-Angebot buchen möchte, muss auf ein neues Angebot zurückgreifen. Denn während der Anbieter bisher Entertain TV der Telekom für seine Kunden bereitstellte, setzt man ab sofort auf einen eigenen, cloudbasierten Dienst. Dieser wird in Zusammenarbeit mit dem OTT-Anbieter Zattoo bereitgestellt und setzt auf Boxen aus dem Hause Abox.


Das Senderangebot im Free-TV wurde leicht reduziert, vor allem private Regionalsender, wie sie Entertain TV in großen Umfang anbietet, bleiben außen vor. Auch HDTV ist üppig vertreten, wobei die Privatsender nur gegen Zusatzgebühr bei Buchung der HD-Option sichtbar sind.
 
Besonders hart trifft es Sportfans, denn im neuen Paket von 1&1 bleibt die Bundesliga komplett außen vor. Weder Sky noch Eurosport 2 Bundesliga sind verfügbar und können somit auch nicht gebucht werden. Auch die bei Entertain TV angebotenen Sportangebote für Basketball, Eishockey und die dritte Fußballliga sind in den neuen 1&1 IPTV-Angeboten nicht verfügbar. Wer nun etwa hofft dann auf Informationen beim Free-TV-Sender Sky Sport News zurückgreifen zu können, wird ebenfalls enttäuscht, denn auch dieser Sender taucht in der neuen Paketstruktur bei 1&1 nicht auf.
 
Bestandskunden, die schon bisher IPTV über 1&1 gebucht haben, bekommen noch eine Schonfrist. Wie das Unternehmen auf Nachfrage der DIGITAL-FERNSEHEN-Redaktion bestätigte, werden Verträge von Bestandskunden bis voraussichtlich Ende 2018 weiterhin wie gewohnt nutzbar sein.

  • Gefällt mir