4K-Heimkino mit 60Hz: Passende Kabel machen es möglich

13.02.2018, 20:07 Uhr, red

Der Markt mit UHD-TVs boomt: Immer mehr Menschen holen sich einen Fernseher mit ultrahochauflösender Bildqualität ins Haus. Doch damit der seine Vorzüge auch voll ausspielen kann, gibt es einiges zu beachten.


Die Qualität des Fernsehens hat eine neue Stufe erreicht. Mit der ultra-auflösenden 4K-Qualität gelingt es Filme und Serien in einer brillanten Auflösung zu verfolgen. Nicht umsonst ist das TV-Segment mit mehr als vier Milliarden Euro der umsatzstärkste Bereich der Unterhaltungselektronik. Die meisten Haushalte rüsten demnach weiter nach und wollen die zurzeit beste Auflösung in ihrem Wohnzimmer.
 
Die immer größer werdenden Bilddiagonalen und die verbesserte Bildqualität animiert immer mehr Menschen, sich den Traum eines 4K-Heimkinos zu erfüllen. Schon 2016 waren fast 90 Prozent aller verkauften TV-Geräte größer als 1 Meter. Rund die Hälfte aller Käufe im Jahr 2016 zielte dabei auf den Erwerb eines Ultra-HD-Geräts ab. Damit zeigt dies einen klaren Trend und gibt ein Signal an die Hersteller: Die Unterhaltungselektronik soll größer sein und ein schärferes Bild bieten als bereits im Haushalt vorhandene TV-Geräte. Ab dem Jahr 2017 sprangen die meisten namhaften Produzenten auf den Zug auf und produzierten nur noch TV-Geräte in ultrascharfer Bildqualität. Die Nachfrage für hochauflösende Geräte ist demnach so groß wie noch nie zuvor.


Doch müssen für das Erlebnis eines 4K-Heimkinos verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, um auch wirklich in den Genuss bester Auflösung zu kommen. Neben einem Empfangssignal, welches auch tatsächlich das TV-Programm in hochauflösender Qualität liefert, ist es wichtig die passenden Kabel parat zu haben, um die umwerfende 4K-Qualität in vollen Zügen genießen zu können. Aus diesem Grund haben wir für Sie ein paar hilfreiche Tipps und Tricks zusammengestellt, wie Sie problemlos das TV-Programm, DVDs und Blu-rays in bestechender 4K-Qualität sehen können.

Welches Kabel wird benötigt?


Um Heimkino-Fans ein TV-Vergnügen zu bereiten, benötigt es neben einem TV-Geräte in 4K-Ultra-HD-Auflösung auch das geeignete Kabel. Hierfür sollte ein UHD-4k-60Hz HDMI Kabel verwendet werden. Das Premium High Speed Kabel für Profis und Heimkino-Fans ermöglicht es neben einer 4K-Auflösung auch 3D-Videos in bestechender Qualität abzuspielen. Dabei sind die Materialien des HDMI-Kabel sehr hochwertig, um einer perfekten Auflösung keinen Zufall zu überlassen. Die vergoldeten Steckerkontakte optimieren die Steckverbindung.

Welche Bildgröße passt ins Heimkino?


Wenn es darum geht ein Heimkino ins Wohnzimmer zu integrieren, kann für die meisten TV-Fans die Bildgröße gar nicht groß genug sein. Die ultrascharfen Inhalte wollen dabei natürlich auf einem Gerät verfolgt werden, welches ein echtes Kino-Flair entwickelt. Doch fragen sich die meisten Heimkino-Fans, was die richtige Bildgröße für das neue TV-Gerät ist.
 
Schon jetzt sitzen die meisten Menschen in Deutschland zu weit von einem konventionellen Full-HD-TV weg. Als Richtwert dient ein 55-Zoll-TV, bei dem der perfekte Abstand circa zwei Meter beträgt. Bei der Ultra-HD-Auflösung halbiert sich der Wert sogar nochmals, so dass fast jeder bei einem großen TV wie einem 85-Zoll-TV zu weit vom TV-Gerät entfernt sitzt. Dabei ist die ultrascharfe Auflösung erst bei richtig großen Bildschirmdiagonalen wirklich attraktiv, um sich tatsächlich eine Kino-Atmosphäre in die eigenen vier Wände zu zaubern. So sollte die Anschaffung eines neuen 4K-TV-Geräts nicht unter der Bildgröße von 65 Zoll liegen. Die erhöhte Auflösung verbindet zudem weitere Bildverbesserungen, die in jeder Diagonale ein brillantes Bild liefern.

  • Gefällt mir