A&E zeigt Doku zum Fall O.J. Simpson erstmals in Deutschland

12.03.2016, 12:36 Uhr, buhl

Einer der Aufsehen erregendsten Straffälle der 90er Jahre wird noch einmal in einem anderen Licht betrachtet. Die Dokumentation "O.J. Simpson - Unveröffentlichte Aufnahmen", die bei A&E ihre Deutschland-Premiere feiert, zeigt den Kampf der unterlegenen Familie um Gerechtigkeit.


Nur wenige Fälle sorgten so für Aufmerksamkeit wie der Mordprozess gegen den ehemaligen American-Football-Star O.J. Simpson in den Jahren 1994 und 1995. Der frühere Profi soll seine Ex-Frau Nicole Brown und ihren Bekannten Ron Goldman getötet haben, wurde jedoch freigesprochen. Den Kampf der Familie Goldman um Gerechtigkeit zeigt die Dokumentation "O.J. Simpson - Unveröffentlichte Aufnahmen", die A&E am Samstag erstmals in Deutschland ausstrahlen wird.


Die Dokumentation zeigt, wie die Familie des Ermordeten mit ihrem Anwalt Daniel Petrocelli einen Zivilprozess gegen Simpson führt, um dessen Schuld zu beweisen. Dieser ist nach amerikanischem Recht die einzige Chance auf einen Erfolg, da gegen einen Freispruch durch die Geschworenen in einem Strafprozess kein Einspruch möglich ist. Für die Dokumentation wurden 20 Jahre alte Aufnahmen von der eidesstattlichen Aussage Simpsons aufgetrieben.
 
Die Dokumentation, von der Firma ABS Productions produziert, war in den USA bereits im Oktober 2015 zu sehen und wird nun ihre Deutschlandpremiere beim Pay-TV-Sender A&E am Samstag um 20.15 Uhr feiern.

  • Gefällt mir