ARD-Musikwettbewerb um weitere vier Jahre verlängert

08.02.2018, 15:25 Uhr, PMa

Für den internationalen Musikwettbewerb der ARD geht es mindestens bis 2024 weiter. Denn der Vertrag für das Event wurde vorzeitig verlängert.


896 Preisträger zählt der internationale Musikwettbewerb der ARD seit seiner Entstehung 1952. Diese Zahl wird weiter wachsen. Die Sender-Intendanten haben nämlich beschlossen, den aktuellen Vertrag, der Ende 2020 ausläuft, vorzeitig bis zum 31. Dezember 2024 zu verlängern.


Der Internationale Musikwettbewerb der ARD wird jährlich in vier wechselnden Kategorien durchgeführt. Laut dem Sender kommen rund 90 Prozent der Teilnehmer aus dem Ausland. Besonders wegen der "nachhaltigen Förderung der jungen Künstler" sei dieser Wettbewerb ein wichtiges Projekt.

"Die ARD betreibt mit diesem Wettbewerb Nachwuchsförderung auf allerhöchstem Niveau und unterstreicht ihren Stellenwert als Bildungseinrichtung und Kulturinstitution sowie als unverzichtbarer Förderer der klassischen Musik in Deutschland und weltweit", erklärt Martin Wagner, Vorsitzender der ARD-Hörfunkkommission und BR-Hörfunkdirektor.

Übertragen wird das Event in der Regel von den Kulturwellen der ARD und Deutschlandfunk Kultur entweder live oder zeitversetzt. 2018 findet der 67. Internationale Musikwettbewerb vom 3. bis 21. September in München in den Fächern Gesang, Trompete, Klaviertrio und Viola statt. Die Abschlusskonzerte der Gewinner finden an den letzten drei Abenden statt.

  • Gefällt mir