ARD.connect: Neuartige Navigation für HbbTV-Angebote

28.08.2014, 12:20 Uhr, ps

Die ARD will die Navigation von HbbTV-Angeboten revolutionieren. Dank der App ARD.connect können diese künftig vom Smartphone aus gesteuert werden, ohne dass das TV-Bild überlagert oder unterbrochen wird.


Die ARD überarbeitet die Bedienung ihrer HbbTV-Angebote grundlegend. Mit ARD.connect hat der Zuschauer die Möglichkeit, die Zusatzangebote wie Mediatheken direkt von seinem Smartphone aus zu steuern, ohne die TV-Fernbedienung zu nutzen. Dabei soll die Navigation durch die Menüstruktur deutlich einfacher werden.


Neben der ARD-Mediathek funktioniert die Anwendung ARD.connect auch für die Mediatheken-Portale von MDR, RadioBremen, WDR und Einsfestival. Besonders spannend ist, dass das normale TV-Bild bei der HbbTV-Navigation via Smartphone nicht verkleinert wird, sondern auf dem vollen Bildschirm weiterläuft. Erst wenn der Zuschauer via App ein Angebot aktiviert, wechselt der TV auf den neuen Inhalt.
 
Das Starten von ARD.connect soll besonders unkompliziert von der Hand gehen. So muss der Zuschauer nur die HbbTV-Ausgabe der ARD-Mediathek starten und anschließend einen QR-Code mit dem Smartphone abscannen. Anschließend sind TV-Gerät und Smartphone miteinander verbunden.

  • Gefällt mir