ARD plant neue Unterhaltungs-Serien auf internationalem Niveau

07.02.2019, 14:30 Uhr, pma

Suchen die Öffentlich-Rechtlichen in Deutschland in Sachen Serien jetzt die Augenhöhe mit BBC-Eigenproduktionen? Die ARD-Filmtochter Degeto stellt ihre neusten Serienpläne vor. In den bevorstehenden Projekten sollen Serienkiller, Zauberkünstler und Metzger entscheidende Rollen spielen.


Wie passen Mörder und Magier zusammen? Beide sind Teil der neuen Serienprojekte von ARD Degeto. Die ARD-Filmtochter stellt die neusten Pläne in Sachen Unterhaltung vor. 


So begibt sich beispielsweise in "Beste Kollegen" eine junge LKA-Zielfahnderin auf die Spur eines Serienkillers. Bei einer Präsentation verrät ARD Degeto, dass sechs Folgen für die Produktion geplant sind. Genauso viele Episoden soll ein weiteres magisches Projekt bekommen. Darin dreht sich alles um das Leben von Siegfried Fischerbacher aus Rosenheim und Uwe Horn aus Bremerhaven. Beide wurden in den USA zu Stars der Magier-Branche.
 
Als Highlight preist Degeto-Geschäftsführerin Christine Strobl "Das Netz" an. In der achtteiligen Serie sollen Zuschauer einen Blick hinter die Kulissen des Fußballs bekommen. Zum Teil wahre Begebenheiten sollen in einem Thriller zusammengeführt werden. 
 
Um einen Thriller handelt es sich auch bei "Euer Ehren". Darin muss ein Richter miterleben, wie sein Sohn einen Fehler begeht und in Lebensgefahr gerät. "Legal Affairs" dagegen erinnert an Produktionen wie "Suits" oder "Good Wife". Medienanwalt Christian Schertz agiert in der achtteiligen Serie als Berater. 
 
Bei der geplanten Produktion von "Club der singenden Metzger" hat Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie am Drehbuch mitgearbeitet. Die Geschichte  erzählt vom Aufbruch eines deutschen Fleischers in die USA Anfang des 20. Jahrhunderts.

  • Gefällt mir