ARD und ZDF sichern sich Rechte an Paralympics

07.11.2017, 14:39 Uhr, jk

Die ARD und das ZDF haben sich mit dem IPC geeinigt. Dementsprechnd ist die Übertragung der Paralympics 2018 und 2020 im öffentlich-rechtlichen Fernsehen gesichert.


Wie schon in den letzten Jahren werden auch die nächsten beiden Paralympics von ARD und ZDF übertragen. Zu diesem Schluss kam man nun bei Verhandlungen mit dem International Paralympic Committee. Nächstes Jahr liegt die Federführung der Berichterstattung beim MDR.


Die verantwortlichen Intendanzen von MDR, ARD und ZDF freuen sich sehr über das Event und sind sich einig, dass sich die Paralympics neben den Olympischen Spielen als eigenes Großevent etabliert haben.
 
Die Leistungen der Sportler mit Behinderungen bekämen so die große Öffentlichkeit, die sie verdienten, so ARD-Sportrechte-Intendant Ulrich Wilhelm. Man wolle so umfassend wie kein anderes Medium über das Event berichten. 

  • Gefällt mir