ARD veröffentlicht Budget: "Tatort" kostet 1,4 Millionen

13.09.2017, 17:41 Uhr, jk

Die ARD legte vor Kurzem die genaue Verwendung des Etats offen. In der Aufschlüsselung für das Jahr 2015 spezifiziert der öffentlich-rechtliche Sender unter anderem das Budget für Produktionen wie den "Tatort" und zu "ARD Aktuell".


Der Transparenz wegen zeigt die "Arbeitsgemeinschaft der öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten der Bundesrepublik Deutschland" bei einigen Programmpunkten genau auf, wie viel Geld in welche Produktion floss.


Am Interessantesten sind mit Sicherheit die Preise pro Sendeminute für aktuelle Sendungen, die "Tagesschau" oder auch Sportveranstaltungen. Rund 6,7 Milliarden Euro standen dem Verbund 2015 zur Verfügung.
 
Für den "Tatort" investierte die ARD durchschnittlich 1,5 Millionen Euro pro Ausgabe. Auf den einzelnen Rundfunkbeitrag gerechnet liegen die Kosten bei 14 Cent pro Quartal. Der größte Teil des Geldes wird in Gagen für Stab und Darsteller investiert: Rund 50 Prozent landen bei dem Personal. Für Rechte stehen etwa 3 Prozent des Budgets zur Verfügung; Kostüme und Bühnenbilder sowie Szenerien schlagen mit 19 Prozent zu Buche.
 
Auch die Gehälter einzelner Angestellter veröffentlichte die ARD. Topverdiener ist Intendant Tom Buhrow, der auf den Monat gerechnet 33.333 Euro erhält. Normale Redakteure verdienen monatlich zwischen 3.500 und 10.000 Euro.
 
Die Programmbereichsleitung für Sport, die "Tagesschau" und Unterhaltung bekommt pro Monat zwischen 11.000 und 12.477 Euro ausgezahlt. Die gesamte Sport-Moderation erhielt in Summe 1,88 Millionen Euro für die Saison 2015/2016.
 
Auch die Minutenpreise pro Sendung sind erwähnenswert. Das Wirtschaftsmagazin "plusminus" kostet minütlich 2.004 Euro bei einer On-Air-Zeit von 30 Minuten. Der bereits oben erwähnte durchschnittliche "Tatort" kostet in dieser Zeit um die 15.500 Euro.
 
Der "DonnerstagsKrimi", der dem Namen entsprechend jeden Donnerstagabend läuft, kostet in der Produktion pro Sendeminute 18.200 Euro, genau wie die Samstags-Spielfilme. Die Serie "Die Kanzlei", die dienstags um 20:15 Uhr ausgestrahlt wird, kostet pro Minute 11.250 Euro.

  • Gefällt mir