Achtelfinale im DFB-Pokal: ARD geht diesmal auf Nummer sicher

10.11.2018, 08:00 Uhr, bey

Nachdem das Erste sich für die Auswahl der Spiele der letzten Runde des DFB-Pokals Kritik anhören musste, zeigt man im Achtelfinale jeweils eine Partie mit Bayern und Borussia Dortmund.


BVB gegen Werder und Hertha BSC gegen Bayern München lauten die Live-Spiele der ARD für das DFB-Pokal-Achtelfinale - sicherlich die beiden klangvollsten Begegnungen dieser Runde. Während zuerst am Dienstag, den 5. Februar, Bremen in Dortmund gastiert, stattet der Rekord-Meister und -Pokalsieger aus München der Hauptstadt einen Abend später einen ersten Besuch ab, wie die Bayern wohl selbst hoffen werden. Möchte man doch ins Finale am 25. Mai an gleicher Stelle einziehen.


Diesen Wunsch hegen auch noch sieben weitere Budnesligisten, darunter Bayer Leverkusen, RB Leipzig und Schalke 04 sowie fünf Zweitligisten, die noch im Wettbewerb sind, allen voran der Ruhmreiche HSV (genaue Auflistung des Achtelfinales siehe unten). Alle acht Partien werden wie immer live bei Sky zu sehen sein. Die zwei oben genannten Pokal-Kracher teilt sich der Bezahlsender jedoch mit der ARD, wo die sechs weiteren Begegnungen im Anschluss an die Live-Übertragungen auch in Zusammenfassungen angeboten werden.

Für die Auswahl der Live-Übertragungen in der 2. Pokalrunde (Anm.: SV Rödinghausen - Bayern München und RB Leipzig - TSG Hoffenheim) setzte es mitunter deftige Kritik für die ARD (DIGITAL FERNSEHEN berichtete). Aufgrund von Terminschwierigkeiten reduzierte sich die Auswahl für das Erste. Trotz allem hätte es noch immer klangvollere und spannendere Alternativen gegeben. Bedenkt man, dass parallel zum Duell von Leipzig und Hoffenheim auch Mönchengladbach gegen Leverkusen spielte.

Dieses Mal scheint die ARD mit ihren zwei Live-Begegnungen unter diesem Aspekt auf Nummer sicher gehen wollen und auch zu können. Selten war die Auslosung derartig einfach zu deuten in Bezug auf die Attraktivität der einzelnen Spiele.

Das DFB-Pokal-Achtelfinale im Überblick:
  • Hamburger SV - 1.FC Nürnberg (Di, 5. Februar, 18.30 Uhr)
  • FC Heidenheim - Bayer Leverkusen ('')
  • MSV Duisburg - SC Paderborn (Di, 5. Februar, 20.45 Uhr)
  • Borussia Dortmund - Werder Bremen ('')
  • Holstein Kiel - FC Augsburg (Mi, 6. Februar, 18.30 Uhr)
  • RB Leipzig - VfL Wolfsburg ('')
  • FC Schalke 04 - Fortuna Düsseldorf (Mi, 6.Februar, 20.45 Uhr)
  • Hertha BSC - Bayern München ('')

  • Gefällt mir