Ajax-Drama pulverisiert eigenen TV-Rekord in den Niederlanden

09.05.2019, 10:45 Uhr, dpa/bey

Der Rekord aus dem Halbfinal-Hinspiel in der Champions League zwischen Tottenham Hotspur und Ajax Amsterdam, als gut 4 Millionen Niederländer zuschauten, wurde nochmals deutlich übertroffen.


Rund 5,4 Millionen TV-Zuschauer in den Niederlanden haben das Halbfinal-Duell in der Fußball-Champions-League zwischen Ajax Amsterdam und Tottenham Hotspur gesehen. Damit ist es das bestgesehene Vereinsspiel in der TV-Geschichte des Landes, wie aus dem am Donnerstag veröffentlichten Quoten-Bericht hervorgeht. Die Amsterdamer hatten in letzter Minute im eigenen Stadion noch 2:3 gegen die Engländer verloren und den Einzug ins Finale verpasst.


Bereits das Hinspiel in der vergangenen Woche hatte für einen TV-Rekord gesorgt. Rund 4,1 Millionen Zuschauer sahen den 1:0-Sieg von Ajax in London. Der zuvor lange Zeit bestehende Rekord stammte aus dem Jahr 2005, als rund 3,8 Millionen Menschen in den Niederlanden das Champions-League-Halbfinale zwischen PSV Eindhoven und AC Mailand verfolgten.

Die Amsterdamer sind allerdings noch weit von der besten Quote in der TV-Geschichte der Niederlande entfernt. Beim WM-Halbfinale 2014 gegen Argentinien schauten gut neun Millionen der knapp 17 Millionen Einwohner zu, wie Oranje nach Elfmeterschießen verlor und das Endspiel gegen Deutschland verpasste.

  • Gefällt mir