Aktie von Tele Columbus durch Übernahmegerüchte beflügelt

05.10.2018, 11:00 Uhr, jrk

Nach der Mitteilung von Tele Columbus, dass die beiden Aufsichtsratsmitglieder Frank Krause und Volker Ruloff auf eigenen Wunsch aus dem Gremium ausscheiden, wird auf eine schon länger im Raum stehende Übernahme durch Großaktionär United Internet spekuliert. Die Aktie des Kabelanbieters legte an der Börse zu.


Mit einem Plus von neun Prozent ist die Aktie aktuell der größte Gewinner im SDax. Beflügelt wird der Höhenflug durch Übernahmegerüchte. Es wird spekuliert, dass Großaktionär United Internet eine komplette Übernahme von Deutschlands drittgrößtem Kabelanbieter anstrebe.


United Internet hält momentan 29 Prozent an Tele Columbus. Und schon seit dem Einstieg halten sich Gerüchte, dass der Konzern einen Komplett-Kauf erwägen könnte. Die Analysten an der Börse sehen bisher aber keine klaren Anzeichen für eine Übernahme.

Der Wechsel im Kontrollgremium könne bei Anlegern Spekulationen hervorrufen, dass Großaktionär United Internet eine komplette Übernahme anstrebe, erklärte Commerzbank-Analystin Heike Pauls im "Handelsblatt". Weiterhin sagt sie, dass bei dem Konzern weiterhin alles möglich sei. Im Raum stehen eine wie auch immer geartete Übernahme oder ein Turnaround aus eigener Kraft.

Goldman Sachs hat die Einstufung für Tele Columbus nach den Rücktritten im Aufsichtsrat auf "Neutral" mit einem Kursziel von 2,50 Euro belassen.

  • Gefällt mir