"Aladdin" wird als Realverfilmung neu aufgelegt

12.10.2018, 13:45 Uhr, ds

Die Besetzung ist spektakulär, der Disney-Comic-Film von 1992 äußerst beliebt: Die Vorzeichnen für die Neuauflage von "ALADDIN" stehen gut, die Erwartungen entsprechend hoch. Jetzt wurde ein erster Trailer veröffentlicht.


Als der Straßendieb Aladdin (Mena Massoud) auf seinen Streifzügen durch das nächtliche Agrhaba sich in die verkleidete Prinzessin Jasmin (Naomi Scottt) verliebt, sind die Probleme vorprogrammiert. Zum Glück steht dem Helden aus Tausendundeiner Nacht der temperamentvolle Flaschengeist "Dschinni" zur Seite, der in der Neuauflage von Will Smith verkörpert wird.
 
Guy Ritchie übernimmt die Regie in dem Streifen, dessen Drehbuch sich weit an dem Original-Animationsfilm orientieren soll, aber auch eine eigene Geschichte entwirft. Wirklich große Aufschlüsse über die neuen Elemente der Geschichte gibt auch der jetzt veröffentlichte erste Trailer nicht.


Disney verfolgt derzeit die Strategie seine klassischen Animationsfilme in Live-Action-Remakes umzuwandeln. Bevor Aladdin am 23. Mai 2019 in die Kinos kommt, präsentiert Disney ab dem 4. April 2019 die Realverfilmung "Dumbo" mit Colin Farrell.

  • Gefällt mir