Alexander Kind nimmt auf R.SA-Chefsessel Platz

09.11.2018, 12:08 Uhr, PMa

Der sächsische Radiosender R.SA bekommt einen neuen Programmchef. Alexander Kind übernimmt von Namensvetter Alexander Hose. Der Vorgänger widmet sich derweil strategischen Aufgaben.


Seit März 2018 leitete Axel Hose interimsweise das sächsische Radio-Programm. Jetzt gibt es einen Wechsel in der Chef-Etage von R.SA, berichtet "radioszene". Alexander Kind übernimmt ab Januar 2019 die Programmleitung.


Der neue Programmchef kommt vom Berliner Sender Star FM. Dort hatt er seit 2009 die gleich Position inne, die er auch bei seinem zukünftigen Arbeitgeber einnimmt. "R.SA ist eine einzigartige Radiomarke. Seit 15 Jahren punktet der Sender mit Authentizität und einer ganz besonderen Musikauswahl, wie sie in Sachsen kein anderes Programm bietet. Ich freue mich schon sehr darauf, Teil dieses tollen Teams zu sein und plane aktuell meinen Umzug nach Leipzig", sagt der gebürtige Brandenburger gegenüber dem Branchen-Portal.

Axel Hose, der noch bis Ende des Jahres die Programmleitung bei R.SA inne hat, will sich ab Januar wieder auf seine Aufgaben als Leiter Programmstrategie innerhalb der Regiocast in Kiel konzentrieren. Das kündigte der Journalist bereits zuvor an. Ganz von der R.SA-Bildfläche verschwindet Hose nicht: "Wir freuen uns sehr, dass Axel Hose dem Sender auch in Zukunft als strategischer Berater erhalten bleibt", schildert der Geschäftsführer von R.SA, Friedrich A. Menze.

  • Gefällt mir