Amazon Channels holt Sport1 US an Bord

06.09.2017, 16:15 Uhr, nis

Der Dienst Amazon Channels erweitert sein Angebot um Sport1 US und EDGEsport und die Sender ihre Reichweite. Von der Kooperation dürften am Ende also alle Beteiligten profitieren.


Mit Sport1 US hat sich der Dienst Amazon Channels ein weiteres Objekt der Begierde an Bord geholt, um sein Angebot ein weiteres Mal zu erweitern. Neben Sport1 US hat Amazon außerdem den brandneuen Channel EDGEsport akquiriert. Insgesamt können die Zuschauer mit Prime-Abo künftig auf NBA Basketball, NHL Eishockey, MLB Baseball sowie Action- und Extremsport gegen einen Aufpreis die Kanäle hinzubuchen. 


Bei Sport1 US können die Zuschauer pro Saison mindestens 110 Livespiele der NBA, darunter die Regular Season, die Playoffs und die kompletten Finals sowie das All-Star-Weekend verfolgen. Die NHL wartet mit bis zu 150 Livespielen pro Saison auf, darunter dem Stanley Cup, dem Winter Classic und dem All-Star-Weekend im Eishockey. MLB-Fans können sich auf mindestens 75 Spiele pro Saison freuen. NCAA College Football und College Basketball sowie die IndyCar Series runden das Angebot ab.

EDGEsport ist im Gegensatz zum Sport1-Angebot noch ziemlich neu und wird von ProSiebenSat.1 betrieben. Der Sender wartet mit Action- und Extremsport auf, darunter der FISE World Series im BMX, Skateboard und Mountainbike, der Surf-Challenge und der World Snowboard Tour. Abgerundet wird das Programm mit Background-Dokus zu den Events und Einblicken in das Leben und Training der Athleten.

Zur Verfügung stehen die neuen Channels über die Prime-Video-App und per Smart-TV, auf iOs- und Android-Geräten, via Amazon Fire TV, Amazon Fire TV Stick und Fire Tablets. Sport1 US steht gegen 4,99 Euro pro Monat zur Verfügung. EDGEsport schlägt mit 2,99 Euro pro Monat zu Buche.

  • Gefällt mir