Amazon verrät aus Versehen Umsatz der deutschen Seite

19.06.2019, 12:05 Uhr, jk

Amazon hat versehentlich in einer E-Mail verraten, wie hoch der Umsatz auf seinem deutschen Online-Marktplatz ist. Allerdings nicht direkt, sondern nur in einem unglücklich formulierten Nebensatz.


Eigentlich war der Satz banal, den Amazon da an seine deutschen Händler schickte: "Auf dem Marktplatz von Amazon.com werde sieben Mal so viel Umsatz generiert wie auf Amazon.de – mit nur halb so vielen Händlern", zitiert das Onlineportal "Horizont" aus der Benachrichtigung.


Das weltweite E-Commerce-Handelsvolumen von Amazon betrug im vergangenen Jahr 277 Milliarden US-Dollar. Davon steuerten Dritthändler 160 Milliarden Dollar bei, so der Bericht weiter.

Woher kommen diese Zahlen? Jeff Bezos, der Amazon-Chef hat sie in seinem Brief an die Aktionäre selbst veröffentlicht. Die Hälfte der 160 Milliarden Dollar, auch das verrät die E-Mail an die Händler, kommt aus den USA. Von da an ist die Rechnung selbst zu machen. Ein Umsatz von 80 Milliarden Dollar durch sieben geteilt und in Euro umgerechnet, ergibt 10,2 Milliarden Euro.

Große Unternehmen, wie beispielsweise auch Konkurrent Ebay, veröffentlichen eigentlich keine derartig detaillierten Umsatzzahlen. Amazon lüftete das Geheimnis nun unabsichtlich.

  • Gefällt mir