Amazon will Apples AirPods kopieren

09.04.2019, 13:30 Uhr, dpa

Amazon möchte seinen digitalen Assistenten Alexa mobil machen. Dafür will der Konzern drahtlose Kopfhörer entwickeln, die Apples AirPods ähnlich sehen sollen.


Der Amazon-Kopfhörer soll auch auf Gesten reagieren, wie etwa ein kurzes Tippen, um Musiktitel zu wechseln oder Anrufe anzunehmen und zu beenden.


Wie Bloomberg berichtet, soll der Kopfhörer im Entwicklungs- und Forschungszentrum von Amazon, der Lab126-Hardwareabteilung, entwickelt werden.

Eine eingebaute Mobilfunkfunktion soll es aber nicht geben. Im Gegensatz zum Fire-Smartphone von Amazon wurden die Echo-Smart-Lautsprecher zu einem Überraschungserfolg. Bereits jetzt hat Amazon Alexa auch für andere Kopfhörerhersteller wie zum Beispiel Bose geöffnet.

Die Kopfhörer sollen in einer Aufbewahrungsbox geliefert, der gleichzeitig als Ladegerät dient. Benutzer werden es über ein Standard-USB-Kabel anschließen können.

Der Markt für kabellose Kopfhörer wächst stetig. Laut Counterpoint Research wurden im vierten Quartal 12,5 Millionen Geräte verkauft. Die AirPods von Apple hatten einen Marktanteil von 60 Prozent.

Und so drängen nun auch andere Marken in das Marktsegment. Samsung stellte kürzlich seine Galaxy Buds vor. Und auch Jabra Corp. und Sony kämpfen in diesem Markt um Anteile.

  • Gefällt mir