Anlaufschwiergkeiten beim "Newtopia"-Nachfolger

07.03.2016, 17:01 Uhr, kw

Bei seinem ersten Livestream am Samstag musste der "Newtopia"-Nachfolger Youtopia mit Anlaufschwierigkeiten kämpfen. Wegen eines Verstoßes gegen die Gema musste Youtube den Livestream abbrechen.


"Youtopia" hat es sich zum Ziel gesetzt, in die Fußstapfen von "Newtopia" zu treten, jenem TV-Experiment, das eine neue Gesellschaftsform aufbauen wollte, das Sat.1 aber vorzeitig beendet hatte. Zu viele Skandale hatte es um das Reality-Format gegeben, zu gering war das Zuschauerinteresse gewesen, das sich in schlechten Quoten niederschlug. Nun hat der ehemalige "Newtopia"-Pionier Don Diego das Projekt als "Youtopia" wiederbelebt und ins Internet geholt. Am Samstag startete die erste Live-Ausstrahlung.


Zum Start hatte das Projekt jedoch mit kleinen Anlaufschwierigkeiten zu kämpfen. So verzögerte sich der für 18 Uhr geplante Start etwas. Auch Tonprobleme minderten die Freude am Zuschauen. Und am Ende musste sich der Livestream der Macht der Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte (Gema) beugen.
 
Die Musik, die beim Konzert am Ende der Sendung gespielt wurde, unterlag dem Urheberrecht, deren Einhaltung die Gema kontrolliert. So musste Youtube den Livestream abbrechen. Die Beteiligten erfuhren vom Abbruch des Livestreams erst durch die Zuschauer, die darauf aufmerksam machten.

  • Gefällt mir