Antoniaks Drama "Code Blue" ab 5. April auf DVD und Blu-ray

02.03.2012, 16:27 Uhr, fm

Der zum Teil verstörende Film der preisgekrönten Regisseurin Urszula Antoniak wird am 5. April als Teil der Kino-Kontrovers-Reihe als Blu-ray und DVD in die Läden kommen. In die Hauptrollen schlüpfen die Belgierin Bien de Moor ("Happy Together") und Lars Eidinger ("Alle Anderen", "Hell").


Auf der Director's Fornight 2011 in Cannes feierte das Drama der polnischen Filmemacherin Urzula Antoniak seine Premiere, wurde bei den Hofer Filmtagen mit Erstaunen bemerkt und auf dem Holländischen Filmfestival mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Wie die für die Pressearbeit zuständige PR-Firma Public Insight am Freitag mitteilte, wird der Film im April nun auch fürs Heimkino veröffentlicht.


Hauptdarstellerin Bien de Moor steht als Marian vor der Kamera, eine Krankenschwester im mittleren Alter, die ganz in ihrem Job aufgeht. Führsorglich kümmert sie sich um ihre Patienten, spielt von Zeit zu Zeit sogar die Erlöserin und führt die schwer Erkrankten auf den Weg zur ewigen Ruhe.
 
Fernab der Arbeit ist sie allerdings einsam, beherrscht von Perfektionismus und Kontrollsucht. Als sie jedoch im Bus einem Unbekannten (Lars Eidinger) begegnet und sich eine Verbindung zwischen ihnen aufbaut, treten ihre Gefühle an die Oberfläche - eine berauschende aber auch beängstigende Situation für Marian, die ihren Preis fordert.

Urszula Antoniak wagt sich mit ihrer Inszenierung auf die psychologische Ebene und zeichnet das Portait einer emotional gestörten Frau, die sich über die Grenzen ihrer Zwänge hinauswagt. In drastische Bilder wird die Konfliktsituation der Hauptfigur aufgezeigt: beständig zwischen Aufopferung und Erlösung, Leben und Tod.

Die Kino-Kontrovers-Edition wartet mit einem Dual Format Mediabook (BD und DVD) auf. Als Extras erwartet die Käufer unter anderem Antoniaks Kurzfilm "Bijlmer Odyssee", ein Interview mit der Hauptdarstellerin, ein alternatives Ende und ein Booklet mit Essay zum Film.

  • Gefällt mir