Apple TV 4K: Bildfrequenz und HDR-Ausgabe automatisch anpassen

01.11.2017, 13:13 Uhr, tk

Apple TV 4K ist zukünftig in der Lage Bildwiederholrate und HDR-Ausgabe an die Inhalte anzupassen. Das zeigt das in der Beta-Phase befindliche tvOS 11.2.


Kritiker bemängeln es schon länger, aktuell kann Apple TV 4K nur auf eine Bildwiederholrate und nur auf die Ausgabe mit gewöhnlichem Kontrastumfang oder HDR zurückgreifen. Wenn also HDR eingestellt ist, rechnet Apple TV 4 K Inhalte mit normalen Kontrastumfang in HDR um. Das klingt nicht schlimm, bereitet aber in der Praxis Probleme.  


Mit dem Betriebssystem tvOS 11.2 soll das besser werden. Zurzeit befindet es sich in der Beta-Phase. Doch da können natürlich schon die neuen Features des Systems bewundert werden. So kann Apple TV 4K in Zukunft die Videoausgabe über HDMI an den gerade wiedergegebenen Inhalt anpassen. Apple wird also die Bildwiederholrate und den Kontrastumfang wählen, den der Inhalt vorgibt bzw. benötigt.
 
Allerdings wird dieser neue Modus nicht automatisch aktiv sein. Er muss manuell aktiviert werden. Das ist wohl damit zu erklären, dass es beim Wechsel zwischen den Bildwiederholraten zu Unterbrechungen kommen kann. Die sind wegen des jeweils nötigen HDMI-Handshakes unumgänglich. Allerdings kann die mancher Nutzer als Bug missverstehen. Weiß er hingegen von dem Automatik-Modus, dürfte dieses Missverständnis nicht auftreten.

  • Gefällt mir