Aus Funkhaus Europa wird "Cosmo"

20.12.2016, 18:27 Uhr, km

Funkhaus Europa, das junge, europäische Kulturradio von WDR, Radio Bremen, RBB und NDR, bekommt einen neuen Namen. Ab 2017 soll der Sender "Cosmo" heißen.


Der Sender Funkhaus Europa geht neue Wege. Das Programm, das von WDR, Radio Bremen, RBB und NDR als junges europäisches Kulturradio betrieben wird, bekommt einen neuen Namen. Wie der WDR mitteilte, wird der Sender ab dem Jahr 2017 "Cosmo" heißen. "Cosmo" war seit dem Sendestart im Jahr 1999 der Name der Morgensendung.


"Wir suchten schon seit langem nach einem neuen Namen, der auch in der digitalen Welt den internationalen und interkulturellen Anspruch dieses modernen Programms gerecht wird. Cosmo, abgeleitet vom altgriechischen Kosmos, steht für Ordnung und Glanz der Welt. Dass wir in diesen bewegten Zeiten Ordnung und Orientierung vermitteln können, ist unser öffentlich-rechtlicher Anspruch – und wenn dann auch noch etwas Glanz auf uns fällt, wären wir sehr zufrieden", sagt Programmchef Thomas Reinke, der die Radiowelle seit sieben Jahren leitet.

Schon im Juli hatte der Sender sein Schema umgestellt. Seitdem gibt es ab 18 Uhr neun Sprachensendungen live im Netz. Auch ein tägliches Angebot auf Arabisch gibt es seitdem. Neben neuem Namen und neuen Formaten gibt es im kommenden Jahr auch ein neues Sonddesign, das in Zusammenarbeit mit dem Elektro-Duo "Mouse on Mars" entstanden ist.

  • Gefällt mir