"Außenseiter - Spitzenreiter"- Erfinder sorgt sich um Sendung

03.02.2012, 06:49 Uhr, Von Gregor Tholl/su

Bei der "ältesten Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen", "Außenseiter Spitzenreiter", will der Generationenwechsel irgendwie nicht ganz reibungsfrei klappen. Erfinder Hans-Joachim Wolfram stichelt gegen den MDR.


Plötzlich war er bei seiner eigenen Sendung der Außenseiter und nicht mehr Spitzenreiter: Fast 40 Jahre lang hat Hans-Joachim Wolfram, der an diesem Freitag 78 Jahre alt wird, "die älteste Unterhaltungssendung im deutschen Fernsehen" präsentiert: die Kuriositätenshow "Außenseiter Spitzenreiter". Er hat sie erfunden. In der DDR ärgerte sie manche Staatsoberen, legte sie doch Mängel des Systems im Alltag offen. Ende 2011 kam für Wolfram der unfreiwillige Abgang. Am Mittwochabend feierte seine Nachfolgerin Madeleine Wehle (44) Premiere. Von Zuschauern des MDR Fernsehens gab es Lob, von ihrem langjährigen Vorgänger jedoch Tadel.
 
"Natürlich habe ich es geguckt", sagte Wolfram am Tag nach Wehles erster Sendung. Und kommentierte: "Das gestern alles war nicht unsere Stilistik." Wehle sei eine Reporterin, die das "ganz in Ordnung" mache, aber er rechne mit keiner guten Zukunft für seine Sendung. "Ich glaube nicht, dass das Fortbestand hat."
 
Auf der Facebook-Fanseite sehen das die Zuschauer anders: "Toll gemacht Madeleine! Hat mir sehr gut gefallen deine erste Sendung", kommentierte ein Nutzer. "Respekt", urteilte ein anderer. "Sie kann es und zwar sehr gut - war locker und frisch gemacht." Das TV-Urgestein Wolfram war auch manchem langjährigen Fan mit den Jahren zu betulich geworden.
 
Er selbst sagte am Donnerstag, er habe ja eigentlich gar nicht mehr darüber reden wollen, wie schlimm er den Generationenwechsel empfand - und tat es dann doch. Leider habe "Frau Wehle keine Verbindung" zu ihm aufgenommen, "bevor sie das Amt angetreten hat". Am meisten aber erzürnt ihn "die Programmpolitik des MDR". "Ich habe mich geärgert, dass sie mir nach 40 Jahren nicht gestattet haben, Mitsprache bei der Nachfolge zu haben. Das war menschlich nicht fair." Wolfram findet: "Die Zuschauer hätten bestimmen sollen, wer es machen soll."


Den Ablauf der vergangenen Wochen schilderte Wolfram so: "Ich hätte gerne im Juni meine 40 Jahre im Fernsehen voll gemacht, aber dann hatte ich im letzten Oktober ein erstes Gespräch mit dem neuen MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi." Wolfram habe ihm erzählt, er könne sich vorstellen, im Juni freiwillig zurückzutreten, "weil ja dann auch irgendwann mal gut ist." Doch dann sei kurze Zeit später ein Brief gekommen, in dem das Aus für ihn bereits für den 14. Dezember 2011 gestanden habe. Der Sender habe dann noch von ihm gewollt, dass er im Januar den Staffelstab an seine Nachfolgerin übergebe. "Doch das empfand ich als so eine geschmacklose Sache, dass ich Nein gesagt habe. Ich sollte so tun, als wäre alles eine abgesprochene Sache und musste in Wirklichkeit meine Mitarbeiter entlassen."
 
Der MDR-Fernsehdirektor Wolf-Dieter Jacobi erzählt die Geschichte anders: "Ich habe am 5. Oktober mit Herrn Wolfram zusammengesessen, um mit ihm über 'Außenseiter Spitzenreiter' zu reden. Ich habe ihm mitgeteilt, dass der Vertrag fristgemäß ausläuft und nicht verlängert wird." Er habe Wolfram vorgeschlagen, eine gemeinsam gestaltete Jubiläumsshow zu entwickeln, "um einen würdigen, ihn ehrenden Übergang zu gestalten". "Das lehnte er allerdings ab, auch stand er für eine Übergabe an Frau Wehle nicht zur Verfügung."
 
Mit der ersten Sendung der neuen Moderatorin zeigte sich Jacobi zufrieden. "Die Sendung ist gelungen, war witzig, frisch moderiert, der Look ist moderner und jünger geworden." Und "das Wichtigste": "Die Sendung kam bei den Zuschauern sehr gut an. Der Marktanteil lag sogar über den Durchschnittswerten der Sendereihe im Jahr 2011." Er betrug im Sendegebiet der Drei-Länder-Anstalt 7,9 Prozent - 330 000 Menschen schauten zu.

  •  drucken 
  • Flattr digitalfernsehen.de
  • Gefällt mir


Anzeige
Beliebteste Meldungen
Newsletter
Technikdatenbank
Bild: Auerbach Verlag

Technische Daten, Produktbilder und Testergebnisse zu DVB-Receivern in der DIGITAL FERNSEHEN Technikdatenbank.
Blu-ray Marktübersicht - die besten Discs
Bild: Auerbach Verlag © graphit - Fotolia.com, Auerbach Verlag

Die Top-10 Blu-rays aus Bild, Ton, 3D und Bonusmaterial.
DIGITALFERNSEHEN.de auf iPad und iPhone
Bild: Auerbach Verlag

DIGITALFERNSEHEN.de erobert Smartphones und Tablet-PCs - Details zu unserer App sowie Facebook, Twitter und Co. mehr...