BBC bringt Sprachbefehle für Amazon Alexa

12.12.2017, 09:56 Uhr, jk

Die BBC hat ihren ersten Sprachdienst für intelligente Lautsprecher auf den Markt gebracht. Den Anfang macht Amazons Alexa begonnen und geplant ist, in Zukunft Dienste für andere smarte Lautsprecher einzuführen.


Der Dienst für Amazon Alexa ermöglicht den Zugriff auf Live- und On-Demand-Inhalte von 10 nationalen, 6 britischen und 40 lokalen Radiosendern der BBC sowie vom BBC World Service Radio.


Für das neue Feature reicht es, Alexa nach einem BBC-Sender oder einem Podcast der Wahl zu fragen. Durch die Katalogisierung lassen sich dann auch frühere Episoden abrufen. Dadurch verzichtet die BBC auf Dienste von Drittanbietern wie dem Radionetzwerk TuneIn.

"Intelligente Lautsprecher sind eine aufregende neue Art der Interaktion mit Audioinhalten. Sie sind eine natürliche Ergänzung für die BBC, denn Millionen von Menschen genießen und verlassen sich täglich auf unsere Audio-Programme", so Matthew Postgate, Technik-Chef und Product Officer.

Und weiter betont er die Pläne, "dass die Zuhörer auf jedem Gerät, das sie benutzen, finden können, was sie von der BBC lieben, und zwar durch einen einzigen, benutzerfreundlichen Service. Aber es gibt Potenzial, mehr zu tun, und wir kratzen nur an der Oberfläche." Schon bald sollen smarte Lautsprecher von anderen Herstellern folgen.

  • Gefällt mir