BLM ebnet den Weg für deutsche Zee.One-Lizenz

16.12.2017, 13:06 Uhr, bey

Grünes Licht für Zee.One - die Bayerische Landesmedienanstalt für neue Medien (BLM) macht den weg für eine deutsche Lizenz frei. Nun wartet man beim Bollywood-Sender lediglich noch auf die letzte behördliche Bestätigung.


Zee.One, der "Bollywoodkanal", möchte künftig seinen Sendebetrieb von Deutschland aus koordinieren. Auf dem Weg für die hierfür benötigte Lizenz ist man nun beinahe am Ziel angekommen. Der Medienrat der Bayerischen Landesmedienanstalt für neue Medien hatte in seiner gestrigen Sitzung nichts an einer Genehmigung der bundesweiten Verbreitung auszusetzen.


Obwohl schon jetzt über Satellit und Kabel in den meisten Regionen frei empfangbar, nutzt Zee.One dabei bislang noch eine Lizenz der britischen Medienaufsichtsbehörde OFCOM (Office of Communications). Nun soll ein Tochterunternehmen der Muttergesellschaft Asia TV in Deutschland angesiedelt und dementsprechend mit einer hiesigen Lizenz ausgestattet werden. Auf dem Weg dahin fehlt nun nur noch die Zustimmung der Kommission zur Ermittlung der Konzentration im Medienbereich (KEK).

Zee.One war im Juli 2016 in Deutschland gestartet worden und bietet aktuell ein 24-stündiges Unterhaltungsprogramm mit Bollywood-Filmen und -Serien. Der Sender wird bundesweit über Satellit, in den Kabelnetzen von Unity Media, Vodafone/Kabeldeutschland sowie Pÿur/Telecolumbus verbreitet. Zum Empfang des Senders hatte DIGITAL FERNSEHEN im Januar ein ausführliches Dossier veröffentlicht.

Zee.One ist außerdem online als Stream über die TV-Spielfilm-App abrufbar und bietet eine eigene Mediathek an. Die Empfangswege sollen nun noch weiter ausgebaut werden.

  • Gefällt mir