BR: Puls TV wird 2018 online-only

10.11.2017, 11:59 Uhr, jk

Das junge Programm des Bayerischen Rundfunk "Puls" ist ab nächstem Jahr nur noch übers Netz zu empfangen. Gleichzeitig feiert man sich für die gute Reichweite der Angebote.


"Puls" ist nach eigenem Empfinden sehr erfolgreich auf YouTube. Mit seinen spezialisierten Kanälen für Musik, Challenges, Actionsport und Reportagen konnte man im vergangenen Monat sieben Millionen Klicks sammeln. Das befeuert vermutlich auch die Entscheidung, dass Puls TV nächstes Jahr nur noch über das Internet zu sehen ist und aus dem Hauptprogramm verschwindet.


Der erfolgreichste Kanal des Konglomerats ist der für Reportagen und hat im Oktober 4,3 Millionen Aufrufe und über 100000 Abonnenten erreicht. Dass man damit vorrangig ein junges Publikum abholt, zeigen die Statistiken. Knapp 70 Prozent der Zuschauer sind zwischen 18 und 34 Jahren alt.
 
Und diese Zielgruppe ist sicherlich auch nur wenig traurig, dass Puls nur noch bis Ende des Jahres beim BR zu sehen ist. Ab nächstem Jahr bleiben die Inhalte jedoch auf YouTube, Facebook, Instagram, deinpuls.de und in der neuen Mediathek erhalten.
 
"Wir verlagern unser Engagement im Bewegtbildbereich damit noch konsequenter und zielgerichteter dorthin, wo unsere Zielgruppe der Anfang 20-Jährigen auch tatsächlich Bewegtbild konsumiert, und das ist nun mal bei YouTube, in weiteren sozialen Netzwerken und Mediatheken", so Puls-Redaktionsleiter Thomas Müller.
 
"Wir probieren bei PULS sehr viel aus, verwerfen einiges davon wieder und sind gerade dabei, unsere Auftritte in den sozialen Netzwerken zu optimieren. Die rund 7 Millionen Views von unserer anvisierten Zielgruppe auf den PULS YouTube Kanälen in einem Monat und zahlreiche Medienpreise für unsere Formate geben uns Recht, dass wir damit auf dem richtigen Weg sind, junge Zielgruppen mit öffentlich-rechtlichem Programm zu erreichen."
 
Die letzte Sendung von Puls im linearen Fernsehen wird am 14. Dezember um 23.45 Uhr im BR ausgestrahlt.

  • Gefällt mir