[Blick ins Forum] Voyeur-TV, Geldgier und halbwertiges Pay-TV

26.07.2011, 16:01 Uhr, rh

Die Forum-Diskussion um Scripted-Reality-Formate hat mit einem Video zu den Dreharbeiten zu "Mietprellern auf der Spur" neuen Aufwind bekommen. Debattiert wurde auch über die Pläne der Fußball-Liga DFL, die TV-Rechte auf mehrere Pay-TV-Abos zu verteilen, und den neuen Anlauf für Digitalradio in Deutschland.

Scripted-Reality-Formate: Kontrollanstalten wedeln nur mit dem Zeigefinger


 
Ein Video von den Dreharbeiten zur RTL-Doku-Soap "Mietprellern auf der Spur" sorgte im Zuge der Diskussion um Scripted-Reality-Formate zusätzlich für Zündstoff. "Gluecksritter" fordert "einen Monat totales Sendeverbot für alle RTL-Sender", denn "das würde diesem Voyeur- und Denunzianten-Konzern richtig schmerzen". "PayTView" sieht eher die Kontrollanstalten in der Veranwortung. Die "wedeln nur obligatorisch mit dem Zeigefinger, mehr auch nicht". Für ihn ist klar, dass "alle Sender (…) denen doch nur auf der Nase [herumtanzen]". Dem stimmt "King66" zu und fügt an, dass sich diese "TV-Verbrecher" über "die bisher verhängten Geldstrafen (…) doch schlapp lachen".
 
"Paranox" findet es hingegen problematisch, dass es Zuschauer gibt, "die auf diesen Mist abfahren". "Fibre 73" sieht das etwas anders. Er meint, dass viele Zuschauer einfach die Privaten einschalten und sich vom Programm "berieseln" lassen, egal wie "grottig und schwachsinning das ist". Die "Programmbosse" würden das dann als Interesse interpretieren und "weiterhin solchen Müll" produzieren. "Einfach nicht schauen", wirft "willli" ganz pragmatisch ein, "schon gibt es diese Sendungen nicht mehr".
 
Im Zuge dessen steht auch die Quotenmessung in der Kritik. Diese ist nach Meinung von "PayTView" der "Knackpunkt". Er würde die "verfälschende Quotenmessung und das Projizieren auf die Masse" gerne abschaffen. Dem stimmt "Jens72" zu merkt aber an, dass "die Sender (inklusive der [Öffentlich-Rechtlichen]) und die Werbeindustrie (…) voll drauf [abfliegen]".
 
"Mangels" weist darauf hin, dass es ja nicht unbedingt "um das Ansehen" geht, sondern um "die Machenschaften der jeweiligen Produktionsfirmen, [die] wohl nicht in Ordnung sind". Für "Holladriho" ist es erstaunlich, dass sich ausgerechnet "die 'Bild' und RTL nun in die 'Haare' kriegen" und fügt lachend an, dass für ihn "RTL die Bild unter den TV-Sendern" ist. Er fasst zusammen, dass "so lange die werberelevante Zielgruppe den Kram [gemäß Quotenbarometer] schaut (...), es (...) bis zum Abwinken [gesendet wird]".
 
Wen sehen Sie in der Verantwortung und wie stehen Sie zu den sogenannten Scripted-Reality-Formaten? Im Forum können Sie darüber diskutieren.

Ist die Aufteilung der TV-Rechte der Bundesliga eine Schnapsidee?


 
Die DFL scheint die TV-Rechte künftig auf mehrere Pay-TV-Pakete verteilen zu wollen. Im schlimmsten Fall müssten Fußballfans bei drei verschiedenen Anbietern Abos abschließen, um alle Spiele zu sehen. Der "Berliner" freut sich augenzwinkernd schon über die zukünftige Fußballplanung: "Freitag- und Samstagnachmittag bei Sky, Samstag Topspiel [bei] Entertain und Sonntagsspiele bei Yahoo im Netz gegen Cash". User "RPSmusic" kann über eine derartige Rechtevergabepraxis "nur den Kopf schütteln". Er fragt sich, welcher Fernsehsender "sich lediglich Teilrechte sichern wolle, wenn er Fußball als eines seiner Standbeine betreibt?" Er ist gespannt, "wann Sky und Co. ebenfalls auf so eine Schnapsidee kommen werden, Fußball-Teilpakete in solcher abstrusen Form ihren Kunden anzubieten".
 
"W_roy" hofft, dass das "nicht mehr zu ertragende geldgierige Verhalten der DFL nach hinten [losgeht] und die (…) auf ihren Rechten sitzen bleiben". "JuergenII" meint lachend, dass die DFL wohl "auch nicht mehr an ein Überleben von Sky" glaubt und denkt, dass der Ligaverband noch nicht verstanden habe, "dass nur ein Bruchteil der Leute bereit ist, für Fußball extra zu zahlen“. "Alpp" empfiehlt es dem Pay-TV-Anbieter Sky, einfach bekannt zu geben, nicht zu bieten. "Mal sehen, wie schnell der DFL der ***** auf Grundeis geht“.
 
Forumsmitglied "NickNite" fände es für Sky viel schlimmer, "wenn die Telekom ihren Kunden weiterhin alles Spiele zum Flatratepreis anbieten könnte, Sky dagegen sich die Rechte mit jemand anderem teilen müsste". Dennoch gehe es nur um die Ausschreibung und die Erfahrung habe gezeigt, "dass nichts so heiß gegessen wird, wie es gekocht wird".
 
Was halten Sie von den Plänen der DFL? Würden Sie gegebenenfalls drei Abos abschließen? Hier haben Sie die Möglichkeit, ihre Meinung zu sagen.

 

DAB Plus: "Einfach UKW abschalten, dann klappt das schon"


 
Mit einem bundesweiten Angebot aus privaten und öffentlich-rechtlichen Hörfunkprogrammen sowie zusätzlichen regionalen Spartensendern nimmt am 1. August das Digitalradio in Deutschland einen neuen Anlauf. "Thunderball", "emtewe" und "Fragensteller"haben ihre DAB-Plus-Radios schon einmal bereitgestellt. Allerdings sei nicht der Start des neuen Digitalradios abenteuerlich, sondern der UKW-Empfang, "wo die Signale den merkwürdigsten Störungen unterliegen, die sich alle akustisch bemerkbar machen", betont "emtewe". "Einfach UKW abschalten, dann klappt das schon (...)", meint "BurnStar" ironisch. "Athlon 63" argumentiert aus der Sicht des Autofahrers, dass "das solange (…) 'in die Hosen' geht" bis nicht "alle Fahrzeuge (...) serienmäßig für den Empfang von Digitalradio aufgerüstet sind".
 

Auch "nelli22.08" orakelt, dass sich DAB Plus nicht durchsetzen wird. Bei der Interessentenzahl im Forum deutet er augenzwinkernd auf einen "Massenerfolg". "Plackeurope" meint, dass die Empfänger "viel zu teuer" sind und sich deshalb das Digitalradio nicht durchsetze. Für "Technikfreaks" würden die Vorteile zwar auf der Hand liegen, aber "wo ist der erkennbare Vorteil für den Durchschnittshörer?" fragt er. User "Stoergeraeusch" hofft jedenfalls, dass "DAB-Empfänger demnächst Standard bei MP3-Playern" werden. Er fände es gut, "wenn z.B. Deutschlandradio endlich mal störungsfrei reinkäme".

 

 

"MRM" sieht im derzeit eingeschränkten Senderangebot den "Vorteil für DAB Plus". Aber nur, "wenn es gelingt, eine größere Auswahl, auch mit Formaten, die es bislang nicht auf UKW gibt, zu bieten". Dem stimmt "MarkusM" zu. Zwar müssen nicht alle "Hitdudler" auf DAB Plus starten, aber vor allem im Vergleich mit England "gibt es dort mehr Programme als bei UKW". "Also muss jetzt erstmal das Angebot und die Versorgung erhöht werden, um DAB Plus zum Erfolg zu führen", meint er.

 

 

Freuen Sie sich auf das neue Digitalradio? Diskutieren Sie doch im Forum mit.

13th Street und Planet HD bei Kabel Deutschland: Tränen bei Sky-Kunden?


 
Der Spartensender 13th Street HD und der Dokusender Planet HD sind ins Kabelnetz von Kabel Deutschland eingespeist worden. "BurnStar" hört schon das "Geheule" der Sat-Kunden von Sky". "Jim Sundance", "j-e-n-s", "tonino85" und weitere User fragen sich hingegen, ob denn die Sender auch beim Kabelnetzbetreiber Unitymedia aufgeschaltet werden. "J-e-n-s" rechnet bereits damit, dass es Ende des Jahres "Myzen TV HD" geben wird, "weil man sich mit 13th Street nicht einig ist".
 
"Warum reagiert Unitiymedia nur auf Senderstarts bei anderen [Kabelnetzbetreibern]" fragt "RedAdair". "Paranox" findet tröstende Worte:  immerhin hätten Kunden von Unitymedia "wenigstens Servus TV in HD und überhaupt sähe die Kabelbox "nicht so hässlich" aus. User "Yappa "findet es schade, dass es nur eine Tonspur gibt und auch "Zodac" findet das "schwach". "Ein Pay-TV-Filmsender, der nur die deutsche Tonspur anbietet, ist für mich fast nur noch die Hälfte wert", stellt "Yappa" klar.
 
Haben Sie die HD-Ableger der Sender bereits begutachtet oder warten Sie noch auf eine Einspeisung? Im entsprechenden Thread können Sie Ihre Eindrücke schildern. 
 
Unter dem Stichwort "Blick ins Forum" gewähren wir ab sofort wöchentlich einen Einblick in die meistdiskutierten Themen der Community von DIGITALFERNSEHEN.de. Rund 120 000 aktive, registrierte Benutzer tauschen sich in mehr als 270 000 Beiträgen über Entwicklungen der Medienbranche, Digital-TV, Heimkino und Entertainment aus und unterstützen sich gegenseitig bei der Lösung technischer Probleme. Auch Sie können nach einer kostenlosen Registrierung eigene Beiträge veröffentlichen.
 
Die in der Rubrik "Blick ins Forum" wiedergegebenen Meinungen stammen von den Lesern des Internetportals DIGITALFERNSEHEN.de und spiegeln nicht zwangsläufig die Meinung der Redaktion wieder.

  • Flattr digitalfernsehen.de