• Blu-ray-Datenbank

Erweiterte Suche


The Last Days (Blu-ray)





The Last Days Dieser Artikel bei Amazon.de
Originaltitel:
Los últimos días
Genre:
Science-Fiction
Land/Jahr:
ES 2013
Vertrieb:
Capelight
Bild:
MPEG-4, 2.35:1
Ton:
DTS-HD MA 5.1 - Deutsch, Spanisch
Regie:
David Pastor, Alex Pastor
Darsteller:
Quim Gutierrez, Jose Coronado, Marta Etura, Letizia Dolera, Mikel Iglesias
Laufzeit:
ca. 102 min
FSK:
Freigegeben ab zwölf Jahren
Wendecover:
Ja
Anzahl der Disks:
1

Verkaufstart:
02.05.2014

INHALT



Trailer / Video:

Kurzinhalt zu "The Last Days":

Auf der Erde ist eine rätselhafte Epidemie ausgebrochen: Die Menschen werden von einer unergründlichen Angst befallen, ins Freie zu gehen. Verlassen sie geschlossene Räume, sterben sie an purer Panik. Es herrscht Ausnahmezustand – die Straßen sind leergefegt, alle Versorgungswege zusammengebrochen. In diesem Chaos begibt sich Marc über Tunnelsysteme auf die Suche nach seiner Freundin Julia. Tief unter der Stadt herrscht das Recht des Stärkeren. Doch er ist bereit, alles zu riskieren…

KRITIK


Bislang hatten Filmapokalypsen immer etwas mit Umweltkatastrophen, Kriegen, Zombies, Viren, Außerirdischen oder anderweitigen monströsen Einflüssen zu tun. In der spanischen Dystopie "The Last Days" hingegen ist nicht ganz klar, was die Menschen von den Straßen der zivilisierten Welt gefegt hat. Eine große Angst hält die Menschen davon ab, nach draußen zu gehen, weshalb die letzten Überlebenden der westlichen Zivilisation nun neue Taktiken der Lebensmittelbeschaffung und des sozialen Miteinanders entwickeln mussten. Marc (Quim Gutiérrez) hat allen Grund so enthusiastisch zu graben und nach einem Zugang zum U-Bahn-Tunnel zu suchen. Seine schwangere Freundin ist in einem völlig anderen Teil der Stadt und steht kurz vor ihrer Entbindung. Seine einzige Chance ist es, das Navi-Gerät seines früheren Chefs Enrique (José Coronado) zu nutzen, um sich durch das U-Bahn- Netz zu kämpfen. Dies gelingt ihm aber nur, wenn er sich mit dem wenig vertrauenserweckenden Vorgesetzten zusammentut. So beginnt für Marc eine Odyssee durch die Hallen der Troglodyten, durch anarchistische Kaufhäuser und letzten Endes auch durch die angsteinflößende Freiheit. Zeitgemäßer könnte ein aktueller Science-Fiction-Film kaum sein. Das sozialkritische Statement samt Extrapolation ist klar: Die Menschen entwickeln sich zu Ausgesonderten der Natur. Schnittlose Kamerafahrten steigern den authentischen Faktor. Das Ende bietet eine utopische Lösung, die keineswegs im technischen Fortschritt liegt, sondern im menschlichen.  ft 

Film
Wertung 7.5/10

BILD


Das Bild dieses kleinen SF-Juwels wartet hauptsächlich mit kalten, unnatürlichen Farben sowie mit großen Dunkelflächen auf.

Bildqualität
Wertung 7.5/10

TON

Tonqualität
Wertung 7.5/10

BONUS



  • Making of
  • Entfallene Szenen
  • Teaser
  • virale Clips
  • Kinotrailer
Bonusmaterial
Wertung 3/10

INHALT

Film
7.5/10

Sich das Krankheitsbild der Agoraphobie zu nehmen und daraus ein apokalyptisches Szenario zu stricken ist schlichtweg genial.
Bonusmaterial
3/10
Technik
7.5/10
Bildqualität
Wertung 7.5/10
Tonqualität
Wertung 7.5/10
Gesamt

GALERIE

Quelle des Film-Inhalts: der jeweils in der technischen Beschreibung angegebene Filmvertrieb/Filmverleih