• Blu-ray-Datenbank

Erweiterte Suche


Das erstaunliche Leben des Walter Mitty (Blu-ray)





Das erstaunliche Leben des Walter Mitty Dieser Artikel bei Amazon.de
Originaltitel:
The Secret Life of Walter Mitty
Genre:
Komödie
Land/Jahr:
US 2013
Vertrieb:
20th Century Fox Home
Bild:
MPEG-4, 2.40:1
Ton:
DTS-HD MA 7.1 - Englisch, DTS 5.1 - Deutsch, Französisch
Regie:
Ben Stiller
Darsteller:
Ben Stiller, Kristen Wiig, Shirley MacLaine, Adam Scott, Kathryn Hahn, Sean Penn, Patton Oswalt
Laufzeit:
ca. 114 min
FSK:
Freigegeben ab sechs Jahren
Anzahl der Disks:
1

Verkaufstart:
02.05.2014

INHALT

Es kommt der Tag, an dem du mit dem Träumen aufhören und dein Schicksal in die eigenen Hände nehmen musst. Für Walter Mitty (Ben Stiller) ist dieser Tag – heute! Der Job des Einzelgängers mit dem Hang, in Phantasiewelten zu flüchten, steht auf dem Spiel – und der seiner neuen Kollegin Cheryl (Kristen Wiig). Ermutigt von Cheryl geht Walter – im wahren Leben! – auf eine Reise, die noch unglaublicher ist, als selbst er es sich hätte vorstellen können…

KRITIK


Als James Thurber im Jahre 1939 seine Kurzgeschichte "The Secret Life Of Walter Mitty" im New Yorker abgedruckt fand, hätte er sich sicherlich nicht träumen lassen, dass diese paar Seiten noch ein dreiviertel Jahrhundert später die kreativsten Köpfe Hollywoods dazu anspornen würden, eine moderne Adaption seines tagträumenden Helden auf die große Kinoleinwand zu bringen. Walter Mitty (Ben Stiller) ist in dieser beinahe perfekt gelungenen Kinovariante ein erfahrener, talentierter, aber etwas lebensscheu gewordener Foto-Archivar beim "LIFE"-Magazine. Erst, als ihn Sean O’Connell (Sean Penn) – weitgereister Fotograf und sein heimliches Idol – vor ein scheinbar unlösbares Rätsel stellt, bricht er aus seinem sicheren Schneckenhaus aus. Auf einer unglaublichen Odyssee quer um die Welt jagt er einem geradezu mystischen Foto hinterher, das die allerletzte Print-Ausgabe des LIFE-Magazine schmücken soll. Unterwegs begegnet er so manchem Abenteuer (Hai-Schwimmen vor Grönland, Extrem-Skateboarding auf Island, Höhenbergtour im Himalaya, um nur einige zu nennen) und erobert auf dieser Reise zu sich selbst fast im Vorbeigehen auch noch das Herz seiner charmanten Kollegin Cheryl (Kristen Wiig), in die er schon lange heimlich verliebt ist.
 
Ungeahnte Talente
 
Ben Stiller offenbart mit diesem Film ungeahnte Qualitäten, sowohl als Schauspieler, aber vor allem auch als hochtalentierter Filmemacher. Sicher hilft es, mit erfahrenen und anerkannten Kräften aus dem Business zusammenzuarbeiten, aber das Gesamtkunstwerk aus mitreißender Story, atemberaubenden Bildern und kongenialer Musik, das er mit diesem Film auf die Beine gestellt hat, nötigt einem als Zuschauer doch einiges an Respekt und Bewunderung ab. Mit verschiedenen Farbpaletten wird die eher triste und trostlose Alltagswelt des Hauptcharakters seiner blühenden Fantasie gegenübergestellt. Je länger der Film dauert, je mehr sich Mitty ins pralle Leben stürzt, desto gesättigter gestalten sich die Farben und desto dynamischer wird die anfangs noch gewollt statische Kameraarbeit. Das Ziel, eine gewisse Zeitlosigkeit in die Ästhetik des Films zu integrieren, wird speziell in den zahlreichen malerischen Landschaftsaufnahmen auf atemberaubend schöne Art und Weise erreicht.
 
 
Wohlfühlfilm par excellence
 
Wenn ein Streifen der letzten Monate das Label "Wohlfühlfilm" verdient hat, dann wohl dieser hier. Wenn Sie Lust auf einen wunderbaren Heimkinoabend mit großartigen Bildern, tollem Soundtrack und kräftigender Botschaft haben, dann ist „Das erstaunliche Leben des Walter Mitty“ aktuell DER Film für sie. (Die wunderbaren Songs des schwedischen Musikers Gonzalez passen einfach herrlich zur positiven und energetischen Aufbruchs-Stimmung der ganzen Geschichte!) Es gibt wirklich so einige Stellen, die einem unweigerlich die Tränen in die Augen treiben können – aber immer nur vor Glück, vor Verstehen und tiefem Einverständnis mit dieser liebenswerten Figur. Wie Ben Stiller den in sich und seiner täglichen Routine gefangenen braven Bürger Stück für Stück wieder auftauen und nach und nach zum echten Abenteurer werden lässt, das kann sich wirklich sehen lassen, auch von der schauspielerischen Seite her. Manchmal kann man sich vielleicht sogar ein wenig wiedererkennen in diesem Mann, in seinem schmerzhaften Zögern und Zaudern, seinem tragikomischen Missverhältnis von großem innerem Reichtum und äußerer Tristesse. Wenn er schließlich ausbricht aus allen Zwängen, die Schönheit der Welt und des Lebens erneut für sich entdeckt, dann hat das auch für den Zuschauer etwas Befreiendes und Erhebendes, das man nach dem Abspann noch tagelang mit sich trägt. Und etwas Besseres kann man sich von solch einem Film doch kaum erwarten, oder?!  tw 

Film
Wertung 8.5/10

BILD


Die majestätischen Landschaften werden in den schönsten Farben und mit knackiger Schärfe eingefangen: HD-Entertainment pur!

Bildqualität
Wertung 9/10

TON


Songs und Score verschmelzen in klasse Qualität zu einer Einheit und werden zum wichtigen Bestandteil dieses Gesamtkunstwerks.

Tonqualität
Wertung 8.5/10

BONUS



  • Entfallene Szenen (Morgendliche Routine, Odessa als Kind, Ted als Hofnarr, Walter als Diener, Flügel im Parkverbot)
  • Erweiterte Szenen (Arktischer Tagtraum, Weihnachtsspaziergang)
  • Alternative Szenen (Flug nach Grönland (alternative Musik), Abfindung)
  • Hinter den Kulissen des Films (Die Hintergründe zu Walter Mitty, Der visuelle Stil des Films, Die Stunts im Film, Die Filmmusik, Der Filmdreh auf Island, Das Casting in Skandinavien, Die Titelsequenz)
  • Produktions-Clips (Durch Island auf dem Skateboard, Kampf zwischen Walter und Ted)
  • Vorab-Animation: Kampf in Manhattan
  • Bildergalerie mit Referenz-Fotografien
  • "Stay Alive" Musikvideo von José González
Bonusmaterial
Wertung 7/10

INHALT

Film
8.5/10

Wunderbarer Mix aus bildgewaltigem Abenteuer, mutmachendem Selbstfindungstrip und schöner Lovestory. Großartige Bilder, tolle Schauspieler und kongeniale Musik: Hier stimmt einfach alles!
Bonusmaterial
7/10
Technik
9/10
Bildqualität
Wertung 9/10
Tonqualität
Wertung 8.5/10
Gesamt

GALERIE

Quelle des Film-Inhalts: der jeweils in der technischen Beschreibung angegebene Filmvertrieb/Filmverleih