Bücher und Spielzeug: Netflix setzt zukünftig auf Merchandising

14.02.2017, 14:33 Uhr, kw

Bücher, Spielzeug und Bekleidungsstücke zu "House of Cards", "Stranger Things" und Co.: Der Streamingdienst Netflix scheint nun auf den Merchandising-Zug aufspringen zu wollen.


Reichweitenausbau und Inhalte sind längst nicht mehr genug, um sich auf dem Markt zu etablieren. Dass Zuschauerbindung vor allem exklusive Inhalte braucht, haben die Streamingdienste längst erkannt. So schicken gerade die großen Player Netflix und Amazon Prime mit großem Erfolg Eigenproduktionen wie "House of Cards" und "The Man in the High Castle" an den Start. doch mit eigenproduzierten Inhalten will sich Netflix nun nicht mehr begnügen, sondern sich nun auch in die Welt des Merchandising begeben. 


Zumindest lassen darauf jüngste Stellenausschreibungen schließen, die der Streamingdienst auf seiner Website tätigt. So sucht Netflix einen Merchandising- und einen Promotion-Manager, der die Lizenzierung von Büchern, Comics und Spielzeug übernehmen sollen, aber auch der Vertrieb von Sammlerstücken und Bekleidung ist geplant.
 
Insofern bleibt es spannend, mit welchen Mitteln Netflix für seine Erfolgsserie "House of Cards" Merchandising betreibt, die sich um Intrige, Korruption und Macht dreht. 

  • Gefällt mir