Bundesliga vergibt TV- und Onlinerechte für China

10.07.2018, 08:02 Uhr, dpa

Die Fußball-Bundesliga hat die TV- und Onlinerechte für China gleich für die nächsten fünf Jahre an den Sender PP Sports vergeben.


"Ich freue mich sehr auf eine starke Partnerschaft mit der Bundesliga. Als eine der fünf großen Fußball-Ligen in Europa hat die Bundesliga eine lange Geschichte und ist die am besten besuchte Fußball-Liga der Welt. Die Bundesliga hat auch eine starke Fangemeinde in China", sagte Zeng Gang, der Vizepräsident von PP Sports am Montag auf einer Pressekonferenz in der Deutschen Botschaft in Peking.


PP Sports hat sich die Bundesliga-Rechte für die nächsten fünf Jahre von der Saison 2018/19 an gesichert. Mit dem Vertrag erhält das Unternehmen die TV-Rechte der Bundesliga in China in Kooperation mit dem nationalen Fernsehsender CCTV und die exklusiven Onlinerechte für das Internet und weitere Medienkanäle.

Wieviel sich PP Sports den Deal hat kosten lassen, wurde zunächst nicht bekannt. Doch auch auf dem Feld der Auslandsvermarktung der TV-Rechte an der Bundesliga hat sich die mit der Vergabe bedachte DFL ein deutliches Plus als Ziel gesetzt.

  • Gefällt mir