Bundesweites DAB Plus Sendernetz wächst um 13 weitere Standorte

12.03.2019, 13:00 Uhr, bey

Ausbau der Empfangsgebiete in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz und Schleswig-Holstein - Verbesserung vor allem beim Inhouse-Empfang.


Media Broadcast baut das Sendernetz des ersten nationalen Digitalradio-Multiplex weiter aus. In 2019 nimmt der Sendernetzbetreiber hierzu 13 neue Standorte in Betrieb. Deren Zahl wächst damit von 124 auf 137 an.

Mit dem Ausbau in 2019 wird der Empfang in Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz sowie Schleswig-Holstein weiter verbessert. Eine Reichweite von 99 Prozent entlang der Autobahnen im Kanal 5C bedeute nahezu Vollversorgung. Der bundesweite, mobile Empfang der 13 Programme wird damit weiter verbessert.


Die Zahl der Einwohner, die die Programme mit einer Zimmerantenne zuhause empfangen können, wächst durch die nächste Ausbaustufe auf 68,4 Mio (2018: 66,5 Mio), dies entspricht etwa 85 Prozent der Bevölkerung. Die Flächenversorgung für mobilen Empfang wird Ende 2019 voraussichtlich 96,0 Prozent betragen (Vorjahr: 94,4 Prozent).

"Mit 1,4 Millionen verkauften DAB-Plus-Radios in 2018 wurde erneut eine Bestmarke erzielt und der Vorjahreswert um 10 Prozent gesteigert. Und durch die vollständige Integration von DAB-Plus-Reichweiten in die Media Analyse Audio können Hörfunkveranstalter jetzt erstmals auch die wichtigste Währung zur Vermarktung ihrer Programme einsetzen", so James Kessel, Leiter Produktmanagement B2B bei Media Broadcast.

Der Ausbau 2019 erfolgt nach aktuellem Planungsstand in mehreren Etappen. Details zu den Inbetriebnahme-Terminen der einzelnen Standorte werden nach Abschluss der Planungen bekannt gegeben. Eine Karte mit der Netz-Ausbau-Planung bis Ende 2019 sowie weiteres Info-Material können auf der Homepage von Media Broadcast heruntergeladen werden.

  • Gefällt mir