CES 2018: Samsung zeigt 8K-TV

08.01.2018, 14:29 Uhr, jrk

Mit einem QLED-Fernseher mit 8K-Auflösung und einen modularen Videoscreen aus Mikro-LED-Kacheln präsentiert sich Samsung auf der "Consumer Electronics Show" (CES) in Las Vegas. Die Sprachsteuerung und die Vorschlagssysteme im TV sollen mittels künstlicher Intelligenz verbessert werden.


Die Besonderheit des neuen 8K-QLED-Fernsehers ist das Backlight. Dabei werden winzige Mikro-LEDs flächig hinter dem Schirm angeordnet. Samsung setzt in Zukunft auf dieses sogenannte Direct-LED-Backlight, nachdem es bisher ausschließlich Edge-Light nutzte. Damit sollen höhere Kontraste und eine geringere Blickwinkelabhängigkeit erreicht werden.


Die neuen QLED-Fernseher sollen noch in diesem Jahr in den USA und Asien in den Handel kommen. Ein Termin und die Preise für Europa und Deutschland stehen noch nicht fest.

Neben den 8K-Fernsehern zeigt Samsung auf der Messe eine große Videowand aus winzigen LEDs. Die The Wall zeigt 1,46 Zoll in der Diagonalen (3,80 m) und löst mit 3840 × 2160 Pixeln auf. Ein Bildpunkt besteht aus drei Winz-LEDs, möglicherweise einer LED pro RGB-Grundfarbe. Die Videowand soll aus circa 19 cm × 9 cm großen LED-Kacheln bestehen, so dass Samsung mit einfachen Mitteln beliebige Formen und Auflösungen realisieren kann.

Da noch keine 8K-Inhakte verfügbar sind, muss das 4K- oder Full-HD- Bildmaterial auf die 7680 × 4320 Pixel hochgerechnet werden. Dafür will das Unternehmen künstliche Intelligenz nutzen, die auch die Sprachsteuerung im TV erleichtern und sinnvolle Empfehlungssysteme ermöglichen sollen.

  • Gefällt mir