Channel 4 wird Teil von europäischem Werbe-Joint Venture

14.11.2017, 17:30 Uhr, jk

Channel 4 ist in Großbritannien exklusiver Partner der European Broadcaster Exchange (EBX) geworden. Die Werbeallianz umfasste bereits Juni Sender aus Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien.


Channel 4 wird Teil der European Broadcaster Exchange (EBX). Das Projekt ist im Juni unter dem Dach einer europäischen Medienallianz bestehend aus ProSiebenSat.1, der französischen TF1 Group und dem italienisch-spanischen Berlusconi-Unternehmen Mediaset gegründet worden. Der britische Sender hat sich mit 25 Prozent beteiligt.


Das Hauptquartier der EBX in London nimmt Anfang 2018 seine Arbeit auf. Als Chef wird Chris Le May eingesetzt, der zuvor als Europa-Direktor der Softwarefirma DataXu tätig war. Die EBX will nichts Geringeres als durch verbesserte internationale Strukturen, Global Playern wie Facebook und Google auf dem Werbemarkt die Stirn zu bieten.

Dafür stellen die teilnehmenden Medien-Konzerne Werbeinventar ihrer jeweiligen Herkunftsländer zur Verfügung. Kunden sollen so leichter pan-europäische Kampagnen über die Bündnispartner lancieren können. Außerdem soll durch das EBX-Projekt die Möglichkeiten der Onlinewerbung weiterentwickelt werden.

  • Gefällt mir