Computer sollen Auto fahren, keine Kriege führen

11.09.2018, 09:42 Uhr, rs

Eine aktuelle Meinungserhebung enthüllt, wie es in Deutschland um das Vertrauen in künstliche Intelligenz steht - und in welchen Lebensbereichen man deren Einsatz für sinnvoll hält


Überwiegt die Nützlichkeit künstlicher Intelligenz deren Risiken? Das Thema spaltet nicht erst, seit es tatsächlich hochintelligente Computer gibt. Nun jagt im Tech-Bereich seit einigen Jahren ein Quantensprung den nächsten und sprachgesteuerte Autopiloten für private PKW sind längst keine Zukunftsmusik mehr.  
 
Eine Studie der Datenanalysten von "YouGov" liefert nun genaue Zahlen und zeigt, wie die deutsche Bevölkerung jene Entwicklung sieht und ob eher Skepsis oder Enthusiasmus die Perspektiven prägen. 


Argwöhnisch stehen die Menschen hierzulande zum Beispiel der Idee gegenüber, dass sie eines Tages zum Vorstellungsgespräch mit einem Computer geladen werden könnten: 77 Prozent der Befragten wollen nach wie vor einem Menschen gegenüber sitzen. Auch die Kriegsführung durch computergesteuerte Waffensysteme ist 71 Prozent der Deutschen unheimlich. 

Deutlich entspannter sieht man hierzulande weniger sicherheitsrelevante Einsatzbereiche für künstliche Intelligenz: Etwa die Hälfte der Befragten hätte nichts dagegen, dass ein Computer die Börsen-News verfasst oder einen Zeitungsartikel über ein Fußballspiel schreibt.

Überraschend ist vielleicht auch, dass nicht wenige Deutsche in ein computergesteuertes Auto steigen würden - trotz gelegentlicher Meldungen von tödlichen Funktionsstörungen sind 48 Prozent der Befragten der Idee des privaten Autopiloten nicht abgeneigt.

Insgesamt zeigt die Meinungserhebung, dass die Generation der "Baby Boomer" dem Einsatz künstlicher Intelligenz in vielen Prozessen skeptischer gegenüber steht als die sogenannten "Millennials" zwischen 18 und 36 Jahren. Der Bevölkerungsquerschnitt der Volljährigen sieht eher ein ausgeglichenes Nutzen-Risiko-Verhältnis (45 Prozent), ganze 26 Prozent halten künstliche Intelligenz tendenziell eher für gefährlich, während nur 13 Prozent der Befragten rein optimistisch in eine computerisierte Zukunft schauen.

Mehr Zahlen zur Umfrage finden Sie hier.

  • Gefällt mir