DAB Plus gehen in den Niederlanden die Privatsender aus

03.01.2018, 11:15 Uhr, PMa

In der DAB-Plus-Welt ist jede Menge los: Pure FM sendet nicht mehr im Digitalradio, in den Niederlanden geht das Sendersterben weiter, wo hingegen in der Ukraine es mit dem Digitalradio jetzt erst richtig los geht.


In den Niederlanden ziehen sich immer mehr Privatsender vom DAB-Plus-Signal zurück: Nach Arrow Classic Rock, Classic FM und Retro Hits hat sich mit dem Kindersender Efteling Kids ein weiteres nationales Programm aus dem Digitalradio verabschiedet. Woran liegt das Sendersterben auf DAB Plus? Laut der Privatsender stehen aktuell die Kosten und die Anzahl der Hörer in keinem guten Verhältnis.

Zumindest bei Efteling Kids scheinen die Zuhörer sich jedoch nicht mit der Abschaltung der DAB-Plus-Verbreitung abfinden zu wollen. Diese haben nämlich bereits eine Petition für den Erhalt des Digitalradiosenders gestartet.


Mit dem neuen Jahr ändert sich auch hierzulande etwas, speziell für den Berliner Privatsender Pure FM einiges. Der sendet seit dem 1. Januar nämlich auch nicht mehr via DAB Plus nachdem die Testphase scheinbar erfolglos ausgelaufen ist. Das Program bleibt zwar über das Internet und UKW empfangbar, jedoch wurden die Signale in den regionalen Ensembles Berlin, Hamburg und Bayern abgeschaltet.

Zumindest aus der Ukraine gibt es gute Neuigkeiten für Freunde des Digitalradios. Dort wird ein DAB Plus Mix in der Hauptstadt Kiew ausgeschrieben. Wie der Medienrat mitteilte, seien erste Übertragungen via DAB Plus bereits für die zweite Jahreshälfte 2018 geplant.

  • Gefällt mir