DAZN-Veto verhindert CL-Finale im Free-TV

08.05.2019, 17:56 Uhr, bey

Das ZDF hat sich um das Champions-League-Finale bemüht, beißt mit seinem Interesse aber scheinbar vor allem bei DAZN auf Granit.


Wie ZDF-Sportchef Thomas Fuhrmann der "Bild" gegenüber bestätigte hat das Zweite schon vor dem Finaleinzug von Jürgen Klopps FC Liverpool versucht das Champions-League-Endspiel ins Free-TV zu holen. Seine Äußerungen deuten daraufhin, dass die Gespräche nicht an Rechte-Inhaber Sky scheiterten.


Vielmehr ist das ZDF "an dem Nein von DAZN gescheitert", wie Fuhrmann sagt. Für einen Kauf der Free-TV-Rechte hätte man sich jedoch mit beiden Parteien - Sky und DAZN - einigen müssen. Der Pay-TV-Anbieter hatte sich bei mehreren Events in der Vergangenheit darauf eingelassen, kurzfristig auf Exklusivität bei Sport-Großereignissen zu verzichten, wenn der Preis stimmt.

So war erst jüngst das Revierderby zwischen Borussia Dortmund und Schalke 04 im Ersten zu sehen, oder auch der Triumph von Angelique Kerber in Wimbledon letztes Jahr im Zweiten.

Damit steht also fest, dass das diesjährige Champions-League-Finale nur gegen Bezahlung zu sehen sein wird. Lediglich bei deutscher Beteiligung sind die Rechteinhaber dazu verpflichtet, das Endspiel frei empfangbar auszustrahlen, was via Sky Sport News HD auch intern hätte gelöst werden können.

  • Gefällt mir