DMAX und Pay-TV: Die Moto-GP-Pläne von Eurosport

25.02.2015, 16:10 Uhr, ps

Eurosport hat seine Pläne für die Übertragung der Moto GP bis 2018 bekannt gegeben. Rennen soll es demnach unter anderem auch bei DMAX zu sehen geben. Ein Großteil der Läufe wird allerdings exklusiv im Pay-TV laufen.


Bis 2018 hat sich Eurosport die Rechte an den Motorradrennen der Moto GP gesichert. Doch zu sehen geben wird es die Rennen nicht ausschließlich beim Sportsender. Da Eurosport bereits seit einiger Zeit zum Discovery-Konzern gehört, sollen nun auch die anderen Kanäle der Mediengruppe für die Ausstrahlung der Rennen genutzt werden. Die entsprechenden Pläne stellten Eurosport und Discovery am Mittwoch vor.


So wird gleich das erste Rennen der Weltmeisterschaft 2015 am 29. März parallel zu Eurosport auch von DMAX übertragen. Anders als auf dem Sportsender wird es beim Männerkanal aber nur den Rennlauf selbst zu sehen geben. Trainings und Qualifikation laufen exklusiv bei Eurosport.
 
Doch nicht nur DMAX soll von der Moto GP profitieren. Ein Großteil der Rennen soll exklusiv im Pay-TV bei Eurosport 2 übertragen werden. Lediglich die Saisonläufe in Deutschland, Katar, Valencia, Jerez, Le Mans, Assen, Brno, Misano und Aragón werden live auf dem Hauptsender übertragen. Für den Rest brauchen Sportfans ein Pay-TV-Abo. Sky-Abonnenten sehen dabei mit Abstand am meisten, denn auf den Eurosport-360-Optionskanälen sollen diese auch Zugriff auf alternative Kameraperspektiven bekommen.

  • Gefällt mir