• Aktuelle Top-Meldung
Samstag, 30.08.2014, 09:08 Uhr
ProSieben Maxx und RTL Nitro wetteifern um DVB-T-Frequenzen
In Nordrhein-Westfalen wetteifern die beiden Privatsender ProSieben Maxx und RTL Nitro um freie DVB-T-Frequenzen. Erstmals seit längerem scheint RTL nicht gewillt zu sein, dem Konkurrenten ProSiebenSat.1 freie Kapazitäten kampflos zu überlassen.
  • Aktuelle Meldungen
Montag, 25.08.2014, 10:22 Uhr
DVB-T2: Pilotversuch soll schon im Herbst starten
Beim Umstieg des terrestrischen Fernsehens drücken sowohl die Sender als auch Media Broadcast auf die Tube. Bereits in wenigen Wochen soll ein erster Pilotversuch für die geplante DVB-T2-Plattform starten. Getestet werden dabei auch die Videokompression in HEVC und geeignete Verschlüsselungssysteme.
Donnerstag, 21.08.2014, 13:38 Uhr
Österreich plant vollständigen DVB-T2-Umstieg ab 2016
In Österreich soll der vollständige Umstieg auf DVB-T2 ab 2016 beginnen. Bis spätestens 2019 sollen die letzten Sender im alten Verbreitungsstandard abgeschaltet werden. Ein breites Programmbouquet über DVB-T2 gibt es in der Alpenrepublik bereits seit dem vergangenen Jahr.
Mittwoch, 20.08.2014, 12:38 Uhr
Regierung spricht sich für harten Umstieg auf DVB-T2 aus
Bundesverkehrsminister Dobrindt hat sich am Mittwoch für einen harten Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 ausgesprochen. Eine lange Simulcast-Phase zwischen beiden Übertragungsstandards soll es für die terrestrische TV-Verbreitung nicht geben. Bereits ab 2017 sollen erste Frequenzen des 700-MHz-Bandes für Breitbanddienste nutzbar sein.
Donnerstag, 7.08.2014, 14:12 Uhr
DF-Umfrage: Magine gefragter als Zattoo
Dank diverser Dienste und Übertragungswege wird mobiles Fernsehen auch hierzulande ein immer größeres Thema. Dabei ist der neue Web-TV-Anbieter Magine bei den DF-Lesern deutlich gefragter als die Konkurrenz von Zattoo.
Montag, 4.08.2014, 15:32 Uhr
Neuer Senderstandort für UKW und DVB-T nimmt Betrieb auf
Um die Radio- und TV-Versorgung in Deutschlands Norden weiter auszubauen, nimmt Media Broadcast einen neuen Sendestandort in Betrieb. Über Rostock-Toitenwinkel sollen fortan öffentlich-rechtliche sowie private Programme via DVB-T und UWK verbreitet werden.
Montag, 4.08.2014, 10:37 Uhr
DVB-T2: Der Anfang vom Ende des privaten Free-TV?
Mit der Umstellung des Antennenfernsehens auf den neuen Übertragungsstandard DVB-T2 ab Mitte 2016 könnte das Zeitalter des privaten Free-TV zu Ende gehen. Auf Nachfrage von DIGITAL FERNSEHEN ließen sowohl RTL als auch ProSiebenSat.1 anklingen, dass eine unverschlüsselte SD-Ausstrahlung auf Dauer wohl nicht mehr geplant ist.
Montag, 4.08.2014, 09:24 Uhr
EBU stellt LTE als TV-Verbreitungsweg in Frage
Eine aktuelle Studie der EBU stellt LTE-Übertragungen als zukünftigen Verbreitungsweg für terrestrisches Fernsehen in Frage. Während TV via LTE-Broadcast technisch ohne weiteres möglich wäre, seien laut EBU vor allem die nicht-technische Fragen einer solchen Übertragung bislang noch völlig ungeklärt.
Freitag, 1.08.2014, 08:24 Uhr
IRT: "LTE-Broadcast für Rundfunk frühestens ab 2025 relevant"
Während Nokia gemeinsam mit einigen Partner im Raum München erste großräumige Tests mit dem Übertragungsverfahren LTE-Broadcast durchführt, wird dieses für die Rundfunkveranstalter wohl so schnell nicht relevant. Laut dem Institut für Rundfunktechnik (IRT) befinde man sich gerade einmal in der Grundlagenforschung.
  • Aktuelle Blu-ray-Filme
It's a Disaster - Bist du bereit?
Die Verfluchten (Special Edition)
Philomena
Muppets Most Wanted
Mandela - Der lange Weg zur Freiheit
Erweiterte Suche
 
 
Mehr spannende Hintergrundthemen
Hintergrund
DVB-T2
Die letzten Monate wurden in Deutschland immer wieder Stimmen laut, die das Ende des digitalen Antennenfernsehens prophezeiten. Kein Wunder. Schließlich lassen sich die deutschen Sender ordentlich Zeit, DVB-T weiterzuentwickeln. Erst ab 2017 will man neusten Infos des ZDF zufolge DVB-T2 in Angriff nehmen. Dabei sind die Vorteile des ... mehr...
Hintergrund
SimpliTV-Modul
Da sich das österreichische DVB-T2-Programm SimpliTV als kabelloses Kabelfernsehen versteht, wird es verschlüsselt ausgestrahlt. Für den Empfang werden Receiver mit integriertem Decoder und ein CI-Plus-Modul für den Einsatz in TV-Geräten mit eingebautem DVB-T2-Tuner und CI-Plus-Slot angeboten. mehr...
Hintergrund
DVB-T-Signale am Rechner analysieren
Sat-Spezialisten wissen schon seit einiger Zeit die Vorzüge hochwertiger PC-Receiver, egal ob im Standrechner eingebaut oder als USB-Variante für das Notebook, zu schätzen. Ihnen geht es dabei weniger um das Ansehen von Programmen. Im Vordergrund stehen hier umfangreiche Analysen der empfangenen Signale. mehr...
Hintergrund
Verschlüsselung bei DVB-T kommt
Analoges Fernsehen hat seit den frühen 1950er Jahren unsere Wohnzimmer erobert. Damals war man froh, wenn ein Kanal – ab den 1960ern sogar bis zu drei Programme – halbwegs gut auf der Mattscheibe flimmerte, und dies über Antenne in Schwarz-Weiß und natürlich noch nicht in HD.  mehr...
Hintergrund
DVB-T in Österreich
In Österreich startete die Einführung von DVB-T 2006, im Laufe des kommenden Jahres wird sie mit einem nationalen Multiplex abgeschlossen sein. Seit Mitte November 2010 werden die Programme von 280 Standorten ausgestrahlt. mehr...
Hintergrund
Übertragungssysteme im Überblick
Wie einfach war doch früher der Fernsehempfang! Man kaufte sich ein TV-Gerät und eine Antenne, mit der über den nächstgelegenen Sender die drei ortsüblichen Programme hereinkamen. Vielleicht gab es sogar noch den einen oder anderen zusätzlichen Kanal aus der Nachbarschaft – mehr oder weniger stark verrauscht – als Dreingabe. mehr...
Hintergrund
Technische DVB-T Parameter
DVB-T unterscheidet sich bei der Übertragung grundlegend vom alten analogen Fernsehen. Bei ihm ist man mit einer Reihe neuer Parameter konfrontiert.
 mehr...
Workshop
DVB-T-Antenne selbstgebaut
Obwohl DVB-T-Antennen nicht sonderlich teuer sind, können Sie zukünftig das dafür entrichtete Geld sinnvoller investieren. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass Sie in einem Empfangskerngebiet wohnen und auch mit nicht durchgestylten Antennen leben können. Wir zeigen ihnen, wie man in Windeseile eine DVB-T-Antenne selbst herstellt. mehr...
Hintergrund
So funktioniert DVB-T
DVB-T steht für Digital Video Broadcasting Terrestrial - die terrestrische Übertragung von digitalem Fernsehen. Beim analogen Rundfunk, egal ob Radio oder Fernsehen, werden die zu übertragenen Informationen wellenförmig über Funk verbreitet. Die Digitaltechnik verpackt die Daten als Code aus Nullen und Einsen in sogenannten Containern. Beim ... mehr...
Hintergrund
DVB-T-Einsatzgebiete
DVB-T stellt zuallererst die Grundversorgung mit Fernsehprogrammen dar. Da sie über terrestrische Sendeanlagen übertragen werden, sind sie besonders leicht zu empfangen. Man braucht weder eine Sat-Schüssel, noch einen Kabel-TV- oder Breitband-Anschluss. mehr...
  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 09/2014
DIGITAL TESTED 03/2014
HDTV 06/2014
BLU-RAY MAGAZIN 07/2014
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK 4/2014
AUDIO TEST 06/2014
HAUS & GARTEN TEST 05/2014
BLU-RAY TEST 01/2013


 
Anzeige
Anzeige MEGASAT

Aktuell am Kiosk

DIGITAL FERNSEHEN 09/2014
DIGITAL FERNSEHEN 09/2014
 
Neue HD-Programme +++ Mobil-TV: RTL endlich gratis +++ HDTV-Linux-Kracher +++ Türksat Chaos +++ 5 Jahre Sky
DIGITAL TESTED 03/2014
DIGITAL TESTED 03/2014
 
WM in XXL +++ Die neuesten TVs ausprobiert +++ Soundbars im Vergleichstest +++ Google Chromecast im Check +++ Gewinnspiel
HDTV 06/2014
HDTV 06/2014
 
IFA-Neuheiten jetzt schon im Test +++ Exklusiver UHD-TV-Vergleich +++ Titelstory Heimkino +++ Checkliste für den UHD-TV-Kauf
BLU-RAY MAGAZIN 07/2014
BLU-RAY MAGAZIN 07/2014
 
The Amazing Spider-Man 2: Rise of Electro +++ Transcendence +++ Street Fighter - Assassin's Fist +++ The Lego Movie +++ Louis de Funès Spezial
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK 4/2014
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK 4/2014
 
Luxus-Recorder im Test +++ Sky-Kartentausch +++ Heimvernetzung Spezial +++ Senderzuwachs über Astra
AUDIO TEST 06/2014
AUDIO TEST 06/2014
 
Vernetztes High End +++ Multiroom-Systeme +++ Hi-Fi zum Spartarif +++ HighRes-Streaming +++ Mini-D/A-Konverter
HAUS & GARTEN TEST 05/2014
HAUS & GARTEN TEST 05/2014
 
Staubsauger: Die neuesten Modelle im Praxistest +++ IFA 2014 +++ 80 Produkte im Test +++ Sonderheft Staubsauger-Spezial
BLU-RAY TEST 01/2013
BLU-RAY TEST 01/2013
 
Star Wars: Das größte Sci-Fi-Franchise im Test +++ Alien: Vom Original bis Prometheus +++ Star Trek: Filme & Serien - der ganze Kult
Digitalfernsehen.de bei Youtube
Beliebteste Meldungen
Sat-Frequenzen
Empfangsdaten von Sender oder Anbieter suchen (z.B. RTL HD)

Receiver richtig einstellen

Bild: Auerbach Verlag

Für über 120 Set-Top-Boxen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihren Receiver richtig einstellen.
Info

Bildergalerien