• Aktuelle Top-Meldung
Montag, 2.05.2016, 16:12 Uhr
DVB-T2 HD: Media Broadcast nennt Details zu Freenet TV

DVB-T2 HD: Media Broadcast nennt Details zu Freenet TV

Am 31. Mai startet der Testbetrieb für das neue Antennenfernsehen. Nun gibt die Media Broadcast erste Details zu Freenet TV bekannt, der Marke, unter der die privaten Programme via DVB-T2 HD vermarktet werden.
  • Aktuelle Meldungen
Montag, 2.05.2016, 09:34 Uhr

Freenet TV: DVB-T2 HD erhält neuen Namen

Freenet TV: DVB-T2 HD erhält neuen Namen
Die Übernahme der Media Broadcast durch Freenet hat nun auch nach außen Auswirkungen: Denn das bisher unter DVB-T2 HD bekannte digitale Antennenfernsehen wird künftig als Freenet TV firmieren. Dabei geht es hauptsächlich um die Vermarktung der kostenpflichtigen Privatsender.
Donnerstag, 28.04.2016, 10:51 Uhr

DVB-T2 HD: Kein natives Full HD beim neuen Antennenfernsehen

DVB-T2 HD: Kein natives Full HD beim neuen Antennenfernsehen
Sowohl die Öffentlich-Rechtlichen als auch RTL und ProSiebenSat.1 haben für das neue Antennenfernsehen die Ausstrahlung in Full HD angekündigt. Dennoch wird DVB-T2 HD gegenüber Satellit und Kabel vorerst keine Qualitätsverbesserung ermöglichen, denn natives Full HD wird es nicht zu sehen geben.
Freitag, 22.04.2016, 15:55 Uhr

DVB-T2 HD: ARD vorerst nur hochskaliertes Full HD

DVB-T2 HD: ARD vorerst nur hochskaliertes Full HD
Zwar wird die ARD während des Testbetriebs von DVB-T2 HD ihr Gemeinschaftsprogramm Das Erste in Full HD senden - allerdings wird es sich dabei lediglich um hochskalierte Bilder handeln.
Freitag, 22.04.2016, 11:25 Uhr

Xoro HRT 8720: DVB-T2-HD-Receiver für Empfang von Privatsendern

Xoro HRT 8720: DVB-T2-HD-Receiver für Empfang von Privatsendern
Gut einen Monat vor Beginn der DVB-T2-HD-Testphase macht Mas Elektronik den ersten Receiver für den neuen terrestrischen Standard in Deutschland verfügbar, der dank integriertem Entschlüsselungssystem den Empfang von Privatsendern ohne Zusatzkarten möglich machen soll.
Mittwoch, 20.04.2016, 12:34 Uhr

DVB-T2 HD: Auch ARD bestätigt Ausstrahlung in Full HD

DVB-T2 HD: Auch ARD bestätigt Ausstrahlung in Full HD
Mit dem neuen Antennenfernsehen DVB-T2 HD beginnt auch eine neue Stufe der Bildqualität. Nachdem das ZDF sowie die RTL- und ProSiebenSat.1-Gruppe ankündigten, in Full HD senden zu wollen, zieht die ARD nach: Auch Das Erste wird in 1080p50 senden.
Mittwoch, 20.04.2016, 10:14 Uhr

WDR stellt DVB-T-Sender kurzzeitig ab

WDR stellt DVB-T-Sender kurzzeitig ab
Für jeweils vier Stunden müssen Empfänger digitalen terrestrischen Fernsehens rund um den Sendestandort Langenberg am Mittwoch und Donnerstag auf den TV-Empfang verzichten. Reparaturmaßnahmen machen eine Abschaltung nötig.
Samstag, 16.04.2016, 09:33 Uhr

Leserwahl 2016: Letzte Chance zum Abstimmen und für tolle Preise

Leserwahl 2016: Letzte Chance zum Abstimmen und für tolle Preise
Nur noch wenige Tage läuft unsere Leserwahl, bei der attraktive Preise winken. Dabei haben Sie die Qual der Wahl und dürfen entscheiden, welchem Fernseher, Lautsprecher, Receiver oder auch Haushaltsgerät der Titel als Produkt des Jahres gebührt. Auch über Blu-rays und Pay-TV-Sender dürfen Sie entscheiden.
Mittwoch, 13.04.2016, 11:38 Uhr

Hisense: Neue UHD-Modelle unterstützen DVB-T2 HD

Hisense: Neue UHD-Modelle unterstützen DVB-T2 HD
Die Auswahl an Fernsehgeräten für ultrahochauflösende Bilder wird größer. Mit dem 65M5500 und dem 43MM3000 bringt Hisense zwei Monate vor Start der Fußball-EM zwei neue UHD-Modelle in den Handel, die auch für den Empfang von DVB-T2 HD geeignet sind.
  • Aktuelle Blu-ray-Filme
Play the Game - Ein Date Doktor für Grandpa
Little Buddha
I Survived A Zombie Holocaust
Ibiza - Chill-Out Paradise
Hidden In The Woods
Erweiterte Suche
 
 
Mehr spannende Hintergrundthemen
Hintergrund
Fit für den TV-Empfang der Zukunft?
Praktisch: Digitales Fernsehen empfängt man schon seit Jahren mit einer winzigen Zimmerantenne, HD-Bilder landen so aber bisher nicht
auf dem Bildschirm. Der neue Übertragungsstandard DVB-T2 will das ändern und setzt dabei auf einen effizienteren Video-Codec, der auch bei der Verbreitung von UHD-Sendern zum Einsatz kommt. Doch mit welchen ...
Hintergrund
DVB-T2
Die letzten Monate wurden in Deutschland immer wieder Stimmen laut, die das Ende des digitalen Antennenfernsehens prophezeiten. Kein Wunder. Schließlich lassen sich die deutschen Sender ordentlich Zeit, DVB-T weiterzuentwickeln. Erst ab 2017 will man neusten Infos des ZDF zufolge DVB-T2 in Angriff nehmen. Dabei sind die Vorteile des ...
Hintergrund
SimpliTV-Modul
Da sich das österreichische DVB-T2-Programm SimpliTV als kabelloses Kabelfernsehen versteht, wird es verschlüsselt ausgestrahlt. Für den Empfang werden Receiver mit integriertem Decoder und ein CI-Plus-Modul für den Einsatz in TV-Geräten mit eingebautem DVB-T2-Tuner und CI-Plus-Slot angeboten.
Hintergrund
DVB-T-Signale am Rechner analysieren
Sat-Spezialisten wissen schon seit einiger Zeit die Vorzüge hochwertiger PC-Receiver, egal ob im Standrechner eingebaut oder als USB-Variante für das Notebook, zu schätzen. Ihnen geht es dabei weniger um das Ansehen von Programmen. Im Vordergrund stehen hier umfangreiche Analysen der empfangenen Signale.
Hintergrund
Verschlüsselung bei DVB-T kommt
Analoges Fernsehen hat seit den frühen 1950er Jahren unsere Wohnzimmer erobert. Damals war man froh, wenn ein Kanal – ab den 1960ern sogar bis zu drei Programme – halbwegs gut auf der Mattscheibe flimmerte, und dies über Antenne in Schwarz-Weiß und natürlich noch nicht in HD.
Hintergrund
DVB-T in Österreich
In Österreich startete die Einführung von DVB-T 2006, im Laufe des kommenden Jahres wird sie mit einem nationalen Multiplex abgeschlossen sein. Seit Mitte November 2010 werden die Programme von 280 Standorten ausgestrahlt.
Hintergrund
Übertragungssysteme im Überblick
Wie einfach war doch früher der Fernsehempfang! Man kaufte sich ein TV-Gerät und eine Antenne, mit der über den nächstgelegenen Sender die drei ortsüblichen Programme hereinkamen. Vielleicht gab es sogar noch den einen oder anderen zusätzlichen Kanal aus der Nachbarschaft – mehr oder weniger stark verrauscht – als Dreingabe.
Hintergrund
Technische DVB-T Parameter
DVB-T unterscheidet sich bei der Übertragung grundlegend vom alten analogen Fernsehen. Bei ihm ist man mit einer Reihe neuer Parameter konfrontiert.
Workshop
DVB-T-Antenne selbstgebaut
Obwohl DVB-T-Antennen nicht sonderlich teuer sind, können Sie zukünftig das dafür entrichtete Geld sinnvoller investieren. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass Sie in einem Empfangskerngebiet wohnen und auch mit nicht durchgestylten Antennen leben können. Wir zeigen ihnen, wie man in Windeseile eine DVB-T-Antenne selbst herstellt.
Hintergrund
So funktioniert DVB-T
DVB-T steht für Digital Video Broadcasting Terrestrial - die terrestrische Übertragung von digitalem Fernsehen. Beim analogen Rundfunk, egal ob Radio oder Fernsehen, werden die zu übertragenen Informationen wellenförmig über Funk verbreitet. Die Digitaltechnik verpackt die Daten als Code aus Nullen und Einsen in sogenannten Containern. Beim ...
  • Am Kiosk und im Abo

DIGITAL FERNSEHEN 05/2016
DIGITAL TESTED 02/2016
HDTV 02/2016
BLU-RAY MAGAZIN 04/2016
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 2/2016
AUDIO TEST 04/2016
HAUS & GARTEN TEST 02/2016
Auszeit 02/2016