• Aktuelle Top-Meldung
Freitag, 3.07.2015, 15:05 Uhr
DF-Umfrage: Pay-TV bei DVB-T2 unerwünscht

DF-Umfrage: Pay-TV bei DVB-T2 unerwünscht

Das neue terrestrische Fernsehen DVB-T2 will auch HD-Fernsehen realisieren, doch viele Sender wollen das nur gegen Zahlung ermöglichen. Die meisten Zuschauer sehen das Thema Pay-TV im terrestrischen Fernsehen kritisch, wie unsere Umfrage ergab. Ein großer Teil würde DVB-T2 gar boykottieren.
  • Aktuelle Meldungen
Donnerstag, 2.07.2015, 20:07 Uhr

XXL-Test: 23 Receiver im Experten-Check

XXL-Test: 23 Receiver im Experten-Check
Ab sofort ist die zweite Ausgabe der LINUX-TV, eine Sonderausgabe der DIGITAL FERNSEHEN, im Handel erhältlich. Im Magazin nimmt die Redaktion 19 Enigma2-Receiver sowie vier Boxen mit Android-Betriebssystem unter die Lupe und zeigt in Workshops Tipps und Tricks zum Thema.
Donnerstag, 2.07.2015, 10:11 Uhr

Wenge: "Keiner der Zuschauer wollte Pay-TV über DVB-T"

Wenge: "Keiner der Zuschauer wollte Pay-TV über DVB-T"
Was passiert, wenn Pay-TV von RTL und ProSiebenSat.1 über DVB-T2 von den Kunden gar nicht angenommen werden sollte? Viele Marktkenner halten ein Scheitern von Bezahlfernsehen über den Antennenempfang für möglich, wenn Kundeninteresse ausbleiben sollte.
Mittwoch, 1.07.2015, 05:04 Uhr

Kein Antennenfernsehen in Wuppertal

Kein Antennenfernsehen in Wuppertal
Am 1. Juli müssen die Wuppertaler kurzfristig auf Antennenfernsehen verzichten. Wartungsarbeiten machen eine vorübergehende Abschaltung des DVB-T-Senders notwenig.
Montag, 22.06.2015, 15:46 Uhr

DVB-T2: Auch ProSiebenSat.1 in Full HD?

DVB-T2: Auch ProSiebenSat.1 in Full HD?
Die Konkurrenz macht es vor: Das ZDF und RTL werden ihr Programm via DVB-T2 in Full HD aufschalten. Zieht die Senderfamilie ProSiebenSat.1 nun in Sachen Bildqualität nach und setzt künftig wie seine Konkurrenten beim digitalen Antennenfernsehen auf die progressive Vollbildübertragung? DIGITAL FERNSEHEN hat nachgefragt.
Freitag, 19.06.2015, 19:12 Uhr

Die Woche: Erfolg für Kabel Deutschland, neuer Sender vor Start

Die Woche: Erfolg für Kabel Deutschland, neuer Sender vor Start
Im Kabelstreit erzielt Kabel Deutschland einen Teilerfolg, RTL wird über DVB-T2 auch in Full HD senden, mit Yuniq startet ein neuer Free-TV-Sender. Was in dieser Woche noch wichtig war, erfahren Sie in unserem Wochenrückblick.
Freitag, 19.06.2015, 13:48 Uhr

Deutsche Telekom ersteigert Frequenzen

Deutsche Telekom ersteigert Frequenzen
Mehr Breitband durch Mobilfunk? Telekom Deutschland-Chef Niek-Jan van Damme spricht davon, jetzt noch mehr breitbandiges Internet auf dem Land zu ermöglichen.
Freitag, 19.06.2015, 09:44 Uhr

Frequenzauktion: Gebote knacken Hürde von 5 Milliarden Euro

Frequenzauktion: Gebote knacken Hürde von 5 Milliarden Euro
Die Frequenzauktion nimmt langsam Fahrt auf: Nach vorsichtigen Beginn haben die Gebote mittlerweile die Fünf-Milliarden-Euro-Grenze geknackt. Damit wurden die Erwartungen bereits übertroffen.
Donnerstag, 18.06.2015, 15:10 Uhr

Rekordmeister Real Madrid bald mit eigenem DVB-T-Kanal?

Rekordmeister Real Madrid bald mit eigenem DVB-T-Kanal?
Beim Fußball hat Real Madrid schon zahlreiche Siege errungen. Nun möchte der Rekordmeister mit einem eigenen TV-Kanal via DVB-T in Spanien auf Sendung gehen. Ob dieses Vorhaben ebenfalls siegreich sein wird, ist derzeit noch ungewiss.
  • Aktuelle Blu-ray-Filme
My Girl - Meine erste Liebe
Lilyhammer - Die komplette 3. Staffel
Lego DC Comics Super Heroes - Gerechtigkeitsliga vs. Bizarro Liga
Keine gute Tat
Houdini - Die komplette Serie
Erweiterte Suche
 
 
Mehr spannende Hintergrundthemen
Hintergrund
Fit für den TV-Empfang der Zukunft?
Praktisch: Digitales Fernsehen empfängt man schon seit Jahren mit einer winzigen Zimmerantenne, HD-Bilder landen so aber bisher nicht
auf dem Bildschirm. Der neue Übertragungsstandard DVB-T2 will das ändern und setzt dabei auf einen effizienteren Video-Codec, der auch bei der Verbreitung von UHD-Sendern zum Einsatz kommt. Doch mit welchen ...
Hintergrund
DVB-T2
Die letzten Monate wurden in Deutschland immer wieder Stimmen laut, die das Ende des digitalen Antennenfernsehens prophezeiten. Kein Wunder. Schließlich lassen sich die deutschen Sender ordentlich Zeit, DVB-T weiterzuentwickeln. Erst ab 2017 will man neusten Infos des ZDF zufolge DVB-T2 in Angriff nehmen. Dabei sind die Vorteile des ...
Hintergrund
SimpliTV-Modul
Da sich das österreichische DVB-T2-Programm SimpliTV als kabelloses Kabelfernsehen versteht, wird es verschlüsselt ausgestrahlt. Für den Empfang werden Receiver mit integriertem Decoder und ein CI-Plus-Modul für den Einsatz in TV-Geräten mit eingebautem DVB-T2-Tuner und CI-Plus-Slot angeboten.
Hintergrund
DVB-T-Signale am Rechner analysieren
Sat-Spezialisten wissen schon seit einiger Zeit die Vorzüge hochwertiger PC-Receiver, egal ob im Standrechner eingebaut oder als USB-Variante für das Notebook, zu schätzen. Ihnen geht es dabei weniger um das Ansehen von Programmen. Im Vordergrund stehen hier umfangreiche Analysen der empfangenen Signale.
Hintergrund
Verschlüsselung bei DVB-T kommt
Analoges Fernsehen hat seit den frühen 1950er Jahren unsere Wohnzimmer erobert. Damals war man froh, wenn ein Kanal – ab den 1960ern sogar bis zu drei Programme – halbwegs gut auf der Mattscheibe flimmerte, und dies über Antenne in Schwarz-Weiß und natürlich noch nicht in HD.
Hintergrund
DVB-T in Österreich
In Österreich startete die Einführung von DVB-T 2006, im Laufe des kommenden Jahres wird sie mit einem nationalen Multiplex abgeschlossen sein. Seit Mitte November 2010 werden die Programme von 280 Standorten ausgestrahlt.
Hintergrund
Übertragungssysteme im Überblick
Wie einfach war doch früher der Fernsehempfang! Man kaufte sich ein TV-Gerät und eine Antenne, mit der über den nächstgelegenen Sender die drei ortsüblichen Programme hereinkamen. Vielleicht gab es sogar noch den einen oder anderen zusätzlichen Kanal aus der Nachbarschaft – mehr oder weniger stark verrauscht – als Dreingabe.
Hintergrund
Technische DVB-T Parameter
DVB-T unterscheidet sich bei der Übertragung grundlegend vom alten analogen Fernsehen. Bei ihm ist man mit einer Reihe neuer Parameter konfrontiert.
Workshop
DVB-T-Antenne selbstgebaut
Obwohl DVB-T-Antennen nicht sonderlich teuer sind, können Sie zukünftig das dafür entrichtete Geld sinnvoller investieren. Voraussetzung ist dafür allerdings, dass Sie in einem Empfangskerngebiet wohnen und auch mit nicht durchgestylten Antennen leben können. Wir zeigen ihnen, wie man in Windeseile eine DVB-T-Antenne selbst herstellt.
Hintergrund
So funktioniert DVB-T
DVB-T steht für Digital Video Broadcasting Terrestrial - die terrestrische Übertragung von digitalem Fernsehen. Beim analogen Rundfunk, egal ob Radio oder Fernsehen, werden die zu übertragenen Informationen wellenförmig über Funk verbreitet. Die Digitaltechnik verpackt die Daten als Code aus Nullen und Einsen in sogenannten Containern. Beim ...
  • Am Kiosk und im Abo

LINUX-TV - DIGITAL FERNSEHEN SONDERHEFT 1/2015
DIGITAL TESTED 02/2015
HDTV 03/2015
BLU-RAY MAGAZIN 06/2015
SATELLIT EMPFANG + TECHNIK Ausgabe 3/2015
AUDIO TEST 05/2015
HAUS & GARTEN TEST 04/2015
BLU-RAY TEST 01/2013