DVB-T2 HD: Umbaumaßnahmen in Hamburg vor Start

10.02.2016, 15:17 Uhr, buhl

Der neue terrestrische Standard DVB-T2 HD soll bereits im Sommer testweise starten. Um den Empfang zu sichern, werden ab Mitte Februar Umbaumaßnahmen in Hamburg starten. Diese können auch den terrestrischen Empfang von Fernsehen und Radio beeinträchtigen.


Der Empfang von hochauflösenden Bildern über Antenne: Zu Jahresbeginn 2017 soll der neue Standard DVB-T2 HD seinen Regelbetrieb aufnehmen. Die heiße Testphase soll dagegen bereits im Sommer 2016 eingeläutet werden. Dafür werden in vielen Regionen nun die Voraussetzungen geschaffen. In Hamburg werden vom 15. Februar bis zum 16. März umfangreiche Umbaumaßnahmen durchgeführt.


Hauptsächlich werden in diesem Zeitraum am Heinrich-Hertz-Turm die für die Verbreitung von DVB-T2 HD notwendigen Sendeantennen installiert. Dabei sind jedoch auch Störungen beim Empfang von DVB-T und DAB Plus zu erwarten, wie Media Broadcast warnt. Während das digitale Radio im Stadtrandgebiet im gesamten Umbau-Zeitraum täglich beeinträchtigt sein wird, ist beim DVB-T-Empfang mit Störungen im Stadtgebiet Hamburg vom 22. Februar bis 11. März zu rechnen.
 
Der digitale terrestrische Empfang soll zu Beginn und am Ende der Umbaumaßnahmen sogar für jeweils zwei Stunden kurzzeitig komplett abgeschaltet werden. Nach Abschluss der Maßnahmen wird dann DVB-T2 HD nach einer Übergangsphase DVB-T komplett ersetzen.

  • Gefällt mir