Das Erste: "Die Koalition der Verlierer"

05.12.2017, 16:00 Uhr, tk

Bei "Maischberger" heißt es am Mittwoch: "Die Koalition der Verlierer: Drohen uns faule Kompromisse?".


Viele Bürger sind genervt: Die Wirtschaft boomt, Steuereinnahmen sprudeln - eigentlich beste Voraussetzungen Deutschland zu regieren. Aber was machen die führenden Politiker des Landes? Sie schlagen sich in die Büsche wie die FDP, verlieren sich in Machtkämpfen wie die CSU, verzetteln sich in endlosen Beratungen wie die SPD statt beherzt eine neue Regierung zu bilden. 


Sind die altgedienten Parteichefs Angela Merkel und Horst Seehofer sowie der schwächelnde SPD-Vorsitzende Martin Schulz wirklich die Richtigen, um eine zukunftsweisende Koalition zu formen? Bringt Schwarz-Rot politische Stabilität oder drohen jetzt vier Jahre inhaltlicher Stillstand? Werden sich Volksparteien und Wähler weiter voneinander entfremden?
 
Als Gäste sind dabei Klaus Wowereit (SPD), Dorothee Bär (CSU) Oskar Lafontaine (Die Linke) Friedrich Küppersbusch (Journalist) und Claus Strunz (Fernsehmoderator). 
 
"Maischberger" wird am Mittwoch (6. Dezember 2017) um 23:00 Uhr im Ersten ausgestrahlt.

  • Gefällt mir