Delling wird Chefmoderator bei ARD-Magazin "Wochenspiegel"

17.03.2011, 11:24 Uhr, js

Der Sportjournalist Gerhard Delling wird neuer Chefmoderator des ARD-Magazins "Wochenspiegel". Ab April soll er im Wechsel mit anderen Kollegen durch den wöchentlichen Nachrichtenüberblick im Ersten führen.


Der vor allem durch seine pointierten Moderationen von ARD-Länderspielübertragungen mit Günter Netzer und Mehmet Scholl bekannt gewordene Journalist reiht sich damit in die Riege der "Wochenspiegel"-Gastgeber Katharina Wolkenhauer, Stephan Ziegenhagen, Andrea Hahnen, Clarissa Ahlers, Bianca Leitner und Kerstin Petry ein, teilte der NDR als produzierender Sender am Mittwoch in Hamburg mit.
 
Delling hat neben seiner Sportmoderationen, für die das Duo Dellinger/Netzer im Jahr 2000 einen Adolf-Grimme-Preis und 2008 den Medienpreis für Sprachkultur erhielt, unter anderem Erfahrung als Moderator der NDR-Talkshow. Im journalistischen Bereich konnte er sich während einer Urlaubsvertretung bei den ARD-"Tagesthemen" 2005 profilieren.


Das Fernsehmagazin stellt die wichtigsten politischen und kulturellen Ereignissen der Woche aus Beiträgen von "Tagesschau" und "Tagesthemen" zusammen. Der "Wochenspiegel" wurde erstmals am 4. Januar 1953 ausgestrahlt. Derzeit läuft das Magazin sonntags zwischen 12.45 und 13.15 Uhr im Anschluss an die Mittagsausgabe der "Tagesschau" im Ersten.

  • Gefällt mir