Der Donnerstag in der ARD im Zeichen des Krimis

12.09.2017, 04:13 Uhr, jrk

Am Donnerstagabend soll es in der ARD mehr Action geben. Dafür soll es weniger Shows, aber drei neue Ermittlerteams geben. Ab November werden spannende Fälle vor allem in der Ferne auf dem Sendeplan stehen.


Die ARD schickt drei neue Ermittlerteams immer donnerstags in die unterschiedlichsten Gegenden Europas. Neben Barcelona und Lissabon wird auch Kehl an der deutsch-französischen Grenze Drehort für die neuen Krimis sein. Dabei sollen die Ermittler nicht nur durch den Fall führen, sondern auch die Schönheit und Besonderheit der Gegenden zeigen. Im Mittelpunkt der neuen Reihen werden neben klassischen Kommissaren auch Privatdetektive, Strafverteidiger oder gescheiterte Staatsanwälte stehen.


In Lissabon wird Jürgen Tarrach einen abgehalfterten Staatsanwalt spielen, der sich bei seinen Ermittlungen gerne in "juristischen Grauzonen" bewegt. Neben bekannten Gesichtern seztz die ARD jedoch auf junge Schauspieler, die noch nicht so oft in Hauptrollen zu sehen waren. So wird Anke Retzlaff die junge Ermittlerin in Kehl in der Reihe "Über die Grenze" spielen. In Barcelona ermitteln die Kommissare Xavi Bonet (Clemens Schick) und jungen Fina Valent (Anne Schäfer).

Daneben gibt es für die Mordkommission Istanbul auch Neuigkeiten. Auf Grund der aktuellen politischen Situation wird die Reihe vorerst nicht fortgesetzt. Das Team um Kommissar Mehmet Özakın (Erol Sander) wird demnächst erst einmal in Thailand ermitteln. Wie es dann weiter geht, läßt der Sender noch offen.

  • Gefällt mir