"Der Preis ist heiß": Nächstes Show-Comeback bei RTL Plus

28.03.2017, 18:02 Uhr, buhl

Die Zeit der großen Gameshows schien vorbei, doch bei RTL Plus feiern das Format Wiederauferstehung. Nach "Glücksrad" und "Jeopardy" wird mit "Der Preis ist heiß" ein weiteres ehemaliges RTL-Format neu aufgelegt.


Mit RTL Plus will die Mediengruppe RTL vor allem beim älteren Publikum punkten und setzt dabei mit alten Serienklassikern vor allem auf die Nostalgie-Karte. Von Anfang an hatte der Sender jedoch betont, auch mit neuen, eigenen Inhalte zu planen, wobei "neu" heißt: Bereits bekannte Sendungen wiederbeleben. Neuestes Mitglied: "Der Preis ist heiß".


Wie der Retro-Sender am Dienstag bekannt gab, soll die Spieleshow, die ursprünglich von 1989 bis 1997 mit Harry Wijnvoord und Walter Freiwald im Nachmittagsprogramm bei RTL lief, mit Wolfram Kons als Moderator neu aufgelegt werden. Im Sommer sollen durch die Ufa Show & Factual erste Folgen produziert und noch 2017 bei RTL Plus ausgestrahlt werden.
 
Das Show-Konzept basiert dabei auf der US-Vorlage "The Price Is Right", die erstmals 1956 lief und seit 1972 ununterbrochen bei ABC zu sehen ist. Inhaltlich werden Kandidaten aus dem Publikum aufgefordert, den Preis von vorgestellten Produkten zu schätzen, wobei die Zuschauer mit Zwischenrufen helfen oder irritieren können. Nach mehrere Runden entscheidet "Das Rad", welche zwei Kandidaten ins Finale einziehen.
 
"Der Preis ist heiß" ist nach "Glücksrad", "Jeopardy", "Ruck Zuck" und dem "Familienduell" bereits die fünfte Gameshow, die bei RTL Plus eine Neuauflage erlebt.

  • Gefällt mir