Deutscher Radiopreis wird Anfang September verliehen

06.02.2018, 11:45 Uhr, bey

Schon beinahe traditionell werden im Spätsommer in Hamburg die besten Radiomacher Deutschlands gekürt. In diesem Jahr findet der Deutsche Radiopreis das insgesamt neunte Mal statt.


Roter Teppich für das Radio: Am Donnerstag, den 6. September, wird der Deutsche Radiopreis bereits zum neunten Mal in Hamburg verliehen. Dies haben Stifter und Kooperationspartner des Wettbewerbs jetzt entschieden. Die festliche Gala findet in diesem Jahr wieder mitten im Hamburger Hafen statt - allerdings eine Nummer kleiner. Anstatt wie noch letztes Jahr in der Elbphilharmonie wird der Preis dieses Jahr im Schuppen 52 verliehen.


Dort war bis zur Ausnahme 2017 alle weiteren Male beheimatet. Ob Barbara Schöneberger auch wieder moderieren wird, wurde noch nicht bekanntgegeben. Sie hat ebenfalls bis auf eine Ausnahme bisher alle Radiopreisverleihungen begleitet. Die Federführung beider Veranstaltung liegt wie immer beim Norddeutschen Rundfunk.

Stifter des Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland. Zu den Kooperationspartnern zählen das Grimme-Institut, die Freie und Hansestadt Hamburg, die Radiozentrale - eine gemeinsame Plattform privater und öffentlich-rechtlicher Sender zur Stärkung des Hörfunks - sowie die Radio-Vermarkter AS&S Radio und RMS.

  • Gefällt mir