Deutsches Farbfernsehen wird 50 - BR und ARD-alpha feiern

05.08.2017, 06:43 Uhr, tk

Das Farbfernsehen wird 50 Jahre alt, Grund genug für eine besondere Themennacht mit "Was bin ich" und Carolin Reibers Comeback als TV-Ansagerin.


Ja, bis vor 50 Jahren erstrahlte der Fernsehbildschirm in nur zwei Farben: Schwarz und Weiß und den Stufen dazwischen. Dann kam das Farbfernsehen und machte zwar nicht alles besser, aber alles bunter. Das wollen ARD-alpha und der BR kräftig feiern. Dazu holt der Bayerische Rundfunk eine echte Programmperle aus dem Archiv.


Am 29. August 1967, nur vier Tage nach dem offiziellen Startschuss fürs Farb-TV, sendete der BR die legendäre Berufsrateshow "Was bin ich?". Sie kam direkt von der Funkausstellung in Berlin. Damit war sie die erste BR-Sendung in Farbe. Diese Show ist aber nur ein Teil der langen Themennacht zum Jubiläum am 25. August 2017. Ab 22.55 Uhr geht es los. Einer der Höhepunkt dabei: Carolin Reiber schlüpft noch einmal in die Rolle der Ansagerin. Sie führt wie früher durch den TV-Abend.
 
Auf ARD-alpha geht’s am 25.08. schon um 20.15 Uhr mit dem Jubiläum los. Dort werden unter anderem die technischen Aspekte der damals bahnbrechenden Umstellung von Schwarz-Weiß auf Farbe erläutert.

  • Gefällt mir