Disney Channel rüstet sich für Sendestart im Januar

01.08.2013, 10:25 Uhr, fm

Im kommenden Januar will der Disney Channel als neuer Free-TV-Sender richtig durchstarten. Nun hat sich der Kanal die ersten Serien für seine Primetime gesichert, darunter Andie MacDowells "Cedar Cove" und "Die Muppet Show".


In wenigen Monaten ist es soweit: Dann will der Disney Channel das deutsche Free-TV erobern. Bis der Sender im Januar 2014 den Betrieb aufnimmt, ist es zwar noch eine Weile hin, Sein Programm rüstet der Veranstalter aber bereits jetzt auf. Wie der Disney Channel am Donnerstag bekannt gab, hat sich der Sender nun drei Serien gesichert, mit denen er sein Abendprogramm stärken will. Zu diesen gehört unter anderem die neue US-Serie "Cedar Cove", die erst vor wenigen Tagen in den USA angelaufen ist und beim Disney Channel als deutsche Free-TV-Premiere zu sehen sein wird. Die Hauptrolle in "Cedar Cove" übernimmt Hollywood-Star Andie MacDowell, die in dem Formale als Richterin in er gleichnamigen Kleinstadt Cedar Cove arbeitet.


Als zweiten Titel kündigte der Sender die Serie "Switched Birth" an, die vom US-Sender ABC Family produziert wurde und damit aus dem eigenen Haus kommt. Das Familiendrama, das in den USA gerade für eine vierte Staffel verlängert wurde, soll in deutscher Erstausstrahlung zu sehen sein.
 
Zudem hat der Disney Channel auch einen äußerst beliebten Klassiker im Gepäck, denn der neue Free-TV-Sender gibt der "Muppet Show" wieder einen festen Platz im freiempfangbaren Fernsehen. Die berühmten Puppen sollen künftig im späten Hauptabendprogramm des Disney Channels zu sehen sein.
 
"Der neue frei empfangbare Disney Channel nimmt programmlich mehr und mehr Gestalt an. Die beiden Serien 'Cedar Cove' und 'Switched at Birth' stehen beispielhaft für unser neues, breiteres Programmkonzept, mit dem wir zur Prime Time eine erwachsene und eher weibliche Kernzielgruppe ansprechen", erklärte Programmdirektor Ralf Gerhardt. Beide Formate stünden zudem auch für den Ansatz, neben erfolgreichen Disney-Produktionen und lokalen Eigenproduktionen passende und aktuelle Lizenzprogramme Dritter auszustrahlen. "Die Muppet Show" mache zudem klar, dass man auch auf Klassiker setzen wird.

  • Gefällt mir