Doku zur ersten Fotografie eines Schwarzen Lochs auf Welt

11.04.2019, 14:00 Uhr, Jan-Robert Karas

Gestern wurde das erste jemals aufgenommene Foto eines Schwarzen Lochs der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Auf Welt läuft demnächst eine Dokumentation über die wissenschaftliche Sensation.


Die Aufnahmen wurden durch den Zusammenschluss von acht Radioteleskopen auf vier Kontinenten zum Event Horizon Telescope (EHT) möglich. An dem mehrjährigen Projekt haben rund 100 Wissenschaftler aus der ganzen Welt zusammengearbeitet. Das weltumspannende Projekt ist Thema der Dokumentation "Black Hole Hunters - Jäger des Schwarzen Lochs".


Windfall Films aus Großbritannien haben in Zusammenarbeit mit BBC, NHK, Canal Plus und dem deutschen Nachrichtensender Welt eine Dokumentation über das Projekt gedreht. Dabei erhielten die Macher Zugang zum EHT-Projekt und begleiteten die Arbeit der Wissenschaftler und Technik-Teams mit der Kamera.

Die Dokumentation "Black Hole Hunters - Jäger des Schwarzen Lochs" läuft am 26. April um 22.05 Uhr in auf Welt und im Timeshift auf N24 Doku sowie nach Ausstrahlung in der Welt.de-Mediathek.

  • Gefällt mir