Epson sagt Flachbildschirmen den Kampf an

16.09.2017, 08:18 Uhr, jrk

Mit einem neuen Laserprojektor sagt Epson kleinen, unkomfortablen Flachbildschirmen in Besprechungsräumen den Kampf an. Diese Bildschirme mit ihren kleinen Bilddiagonalen erreichen vielfach keine gute Bildqualität in den Konferenzen.


 
Epson präsentiert mit dem Laserprojektor EB-1470Ui eine Alternative. Mit seiner WUXGA-Auflösung bietet er bis zu 100 Zoll (254 cm) Bilddiagonale. Der Projektor soll 20.000 Stunden wartungsfrei laufen..


Während in traditionellen Konferenzen meist zwei Flachbildschirme zur Übertragung von Inhalten erforderlich sind, bietet die SplitScreen-Funktion des EB-1470Ui eine einfache und elegante Möglichkeit, zwei Dokumente unabhängig voneinander zu präsentieren.

Eine drahtlose Schnittstelle ermöglicht es, Inhalte auf ein Whiteboard oder andere Medien zu projizieren. Konferenzteilnehmer haben bei der Präsentation mit dem EB-1470Ui die Möglichkeit, die projizierten Inhalte ganz leicht per Gestensteuerung oder mittels zweier interaktiver Stifte zu bearbeiten. Zusätzlich ermöglicht Projektor jedem das Einbringen von Anmerkungen in die Projektion. Alternativ können ganze Bildschirminhalte mobiler Geräte wie Smartphones, Tablet-PCs oder Laptops projiziert werden.

Der EB-1470Ui soll im November 2017 in den Handel kommen, wobei die Preise noch nicht fest stehen.

  • Gefällt mir