Eurobroadband Infrastructure treibt Vermarktung von KA-SAT voran

07.12.2018, 11:35 Uhr, jrk

Eutelsat will einen wichtigen Beitrag zur Überwindung der Digitalen Kluft in Europa leisten. Hierzu startet die Tochter Eurobroadband Infrastructure (EBI) ein neues Vorzugspartnerprogramm zur Vermarktung der Kapazitäten des Hochleistungssatelliten KA-SAT.


Das Programm steht im Einklang mit den Breitbandzielen 2020 der EU für ihre Bürger und soll die Verbreitung satellitengestützter Internetdienste weiter vorantreiben, um bestehende Versorgungslücken zu schließen.


Um die Vermarktung von KA-SAT-Kapazitäten unter der Marke Konnect zu fördern, stellt die EBI den Teilnehmern neben der Satellitennetzwerk-Kapazität entsprechende Hardware, Installationsdienste und Marketing-Unterstützung bereit.

Die Vorzugspartner sollen die satellitengestützten Konnect-Breitbanddienste aktiv bewerben und deren Vertrieb sowie das Kundenmanagement übernehmen. Dazu wird es verschiedene Gold- und Silber-Partnerlevel geben.

Gold-Partner können insbesondere unlimitierte Pakete mit Breitbandgeschwindigkeiten von bis zu 50 Mbit/s im Download (und 6 Mbit/s im Upload) anbieten. Der Service ist mit bestehenden terrestrischen Netzwerken vergleichbar.

Zu den Goldpartnern gehören skyDSL (Deutschland) oder Bigblu Broadband plc (Großbritannien). Zu den Silber-Partnern gehören Skycyl/Nimvox in Spanien, ESER Telekom in der Türkei und Nortis in Marokko. 
 

  • Gefällt mir