Facebook-Fake verkündet Selbstmord von Raab

01.03.2016, 16:11 Uhr, kw

Hinter einer makaberen Falschmeldung auf Facebook, die den Selbstmord des Entertainers Stefan Raab verkündet, versteckt sich eine Abzocke.


Mehr als nur ein makaberer Scherz: Auf Facebook kursiert derzeit eine Meldung, in der verkündet wird, der ehemalige TV-Entertainer Stefan Raab habe Selbstmord begangen. "Selbstmord. Stefan Raab wurde der Stress zu viel", heißt es in dem Post, der auf den ersten Blick wie eine Meldung von Raabs ehemaligem Haussender ProSieben aussieht. Bei dem Post handelt es sich allerdings nicht nur um eine Falschmeldung, denn Raab erfreut sich nach seinem TV-Abschied bester Gesundheit, sondern um eine Abzocke.


Statt für mehr Informationen zu sorgen, führt die Falschmeldung die interessierten Nutzer auf eine Gewinnspielseite, auf der zur Eingabe persönlicher Daten aufgefordert wird.
 
Raab selbst hatte im letzten Jahr für große Aufregung gesorgt, als er bekannt gab, seine Fernsehkarriere beenden zu wollen. Ende des Jahres verabschiedete sich der Entertainer dann nach über 20 Jahren tatsächlich von den TV-Schirmen. Bei ProSieben tritt derweil unter anderem Raabs Dauerpraktikant Elton in seine Fußstapfen, dem Show-Praktikanten übertrug ProSieben die Moderation von "Schlag den Star".

  • Gefällt mir