Facebook als Don Quijote

12.10.2018, 10:20 Uhr, ds

Facebook löscht erneut mehrere hundert Accounts und Seiten, die politische Desinformation betreiben. Die Aktionen gleichen dem Kampf gegen Windmühlen der berühmten spanischen Romanfigur Don Quijote.


Die Bekanntmachung Facebooks über die Löschung von fast insgesamt 559 Seiten und 251 Accounts, erinnert ein wenig an das Sujet des Don Quijote, der sich dem aussichtslosen Kampf gegen die gnadenlosen Maschinen stellt.


Die eliminierten Profile hatten laut Facebook wiederholt gegen Bestimmungen der Firma verstoßen. Zu den gelöschten Profilen gehört neben anderen "Right Wing News". Die New York Times hatte zuvor über massive Desinformationskampagnen der Seite im Zuge der Brett Kavanaugh Anhörungen berichtet.
 
Gerade die anstehenden Mid-Term Wahlen in den USA, führen zu einem exponentiellen Anstieg politischer Fake-News-Kampagnen. Um dem Internet-Spam Herr zu werden, hat Facebook jetzt jedenfalls seine Strategie geändert. Statt sich auf den Inhalt der Nachrichten zu konzentrieren, werden Fake-Accounts jetzt über deren kollektives Verhalten zueinander identifiziert.
 
Ob Facebook es doch noch schafft seine eigenen Geister zu bändigen, bleibt abzuwarten. Erst kürzlich hatte Sascha Lobo in seiner Netz-Kolumne im Spiegel getitelt: "Nicht einmal Facebook versteht Facebook".

  • Gefällt mir